Breaking Bad Film Ausschnitt aus Trailer
Foto: YouTube/Netflix

Streaming-Gigant Netflix hat in der Nacht einen ersten Trailer zum „Breaking Bad“-Film mit dem Titel „El Camino“ veröffentlicht. Ebenso steht nun fest, wann die Film-Fortsetzung der Erfolgsserie zu sehen sein wird.

In dem knapp eine Minuten langen Trailer ist zu sehen, wie Skinny Pete, gespielt von Charles Baker, verhört wird. Er soll offenbar etwas zum Verschwinden von Jesse Pinkman (Aaron Paul) sagen, der sich nach dem Serien-Finale von „Breaking Bad“ auf der Flucht befindet.

Viel Unterstützung dürfen sich die Ermittler von Skinny Pete jedoch nicht erwarten. „Ich weiß nicht, was ich euch noch anderes sagen soll als das, was ich euch sicher schon 500 Mal gesagt habe. Ich habe keine Idee, wo er ist. Norden, Süden, Westen, Osten, Mexiko… auf dem Mond. Ich habe keine Ahnung.“

Aber, auch das wird in dem Trailer deutlich, selbst wenn Skinny Pete etwas wüsste, würde er seinen Kumpel nicht an die Ermittler verpfeifen. „Sorry, ich werde euch ganz sicher nicht helfen, Jesse Pinkman zurück in einen Käfig zu sperren“, stellt er klar.

Hier könnt ihr euch den Trailer zu „El Camino: A Breaking Bad Movie“ ansehen:

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Ob es den Drogenfahndern der DEA dennoch gelingt, Pinkman aufzuspüren, erfahren wir spätestens am 11. Oktober 2019. Dann wird der Film bei Netflix auf Abruf im Stream zur Verfügung stehen (hier geht es zu den aktuelle Netflix-Highlights).

Ein Wiedersehen mit Walter White dürfte es jedoch nicht geben. Der „Breaking Bad“-Hauptcharakter ist in der Serie – übrigens eine der besten Serien aller Zeiten – gestorben und der Film spielt eindeutig nach den Ereignissen der letzten Episode.

Eine Hintertür scheint es aber dennoch zu geben. White-Darsteller Bryan Cranston deutete im vergangenen Jahr in einem Interview mit „Entertainment Tonight“ an, dass er womöglich in einer Rückblende zu sehen sein könnte. „Oder in einer Vorausblende. Ich weiß nicht, was passieren könnte.“