Foto: AFP
Foto: AFP

Jedes Jahr auf’s Neue feiern Nudisten und Freunde der Gartenarbeit den „World-Naked-Gardening-Day“. Wir haben die besten Schnappschüsse aus dem Internet zusammengefasst.

Die Tradition: Am ersten Mai-Samstag des Jahres zelebrieren die Naturfreunde den „WNGD“ und erfreuen sich der Gartenarbeit unter freier Sonne.

Auf den Social Media Kanälen wird der Tag kräftig abgefeiert.

„Nackt in der Natur“, lautet das Motto. Zumindest die instimsten Körperstellen bleiben in den sozialen Netzwerken bedeckt.

Der „WNGD“ hat sich weltweit zu einer festen Tradition entwickelt.

Das US-amerikanische Magazin Nude & Natural rief den Tag im Jahr 2005 ins Leben. Seither erfreuen sich Nudisten jährlich am Gärtnern.

Der Tag sei nicht politisch motiviert, sondern soll den Menschen dabei helfen, sich in ihrer Haut wohlzufühlen, sagen die Initiatoren.

Der World-Naked-Gardening-Day wird nicht an einem bestimmten Ort oder als gemeinsame Veranstaltung zelebriert. Vielmehr wollen die Gründer, dass der WNGD als Tag gefeiert wird, an dem sich jede Person auf der Welt an ihrer Natürlichkeit erfreuen soll.