Model und Influencerin Pamela Gil Mata hat für ihren Ex-Freund Philipp Stehler kein gutes Wort mehr übrig. Nach ihrer Trennung vor rund einem Monat halten sich Gerüchte, dass er sie mit gleich mehreren Frauen betrogen hat, hartnäckig. Das streitet Philipp allerdings nach wie vor ab.

Es ist wenig überraschend, dass Pamela Gil Mata auf Philipp Stehler nicht mehr gut zu sprechen ist. Nachdem sie die RTL-Show „Bachelor in Paradise“ noch als Paar verlassen haben, trennten sie sich schon kurz nach der Ausstrahlung wieder. Der Grund: Philipp soll Pam gleich mehrfach betrogen haben. Mit Gerda Lewis und auch mit Antonia Elena, seiner aktuell neuen Flamme.

„Ich habe mal gehört, wenn man nichts nettes zu sagen hat, sollte man gar nichts sagen, aber für mich ist das ein ehrenloser Mann“, sagte Pam nun in einem Interview mit RTL. Denn das, was Philipp getan habe, sei charakterlos und niveaulos. „Und das macht man auch nicht Frauen gegenüber“, so Pam.

Leider aber könne Philipp sehr gut reden. „Das heißt, er hat mir immer weiß gemacht, ich soll der Presse nicht vertrauen, sondern ihm.“ Und wenn man in einer Beziehung sei, glaube man seinem Freund eben. Heute sei sie schlauer und bereut es: „Ich hätte damals schon darauf hören sollen, was Leute sagen.“ Sie sei einfach sehr naiv gewesen.

Und Philipp? Der streitet vehement ab, dass seine neue Freundin Antonia, mit der er erst kürzlich sonnige Tage in Barcelona verbrachte, irgendetwas mit dem Beziehungs-Aus mit Pam zu tun habe. „Eins steht fest und das ist mir wichtig: Antonia ist in keine Beziehung reingecrasht“, erklärte er in einer Instagram-Story.

Besonders brisant: Antonia behauptet in ihrer eigenen Instagram-Story, dass sie sich nie in eine Beziehung eingemischt habe, „weil es einfach nie eine Beziehung gab.“ Provokant fragt sie ihre Fans: „Oder habt ihr die beiden mal in irgendeiner Story glücklich gesehen?“ Daher sei es auch nicht fair, „Philipp als Betrüger, Fremdgeher oder sonst was hinzustellen.“

Scheint also fast so, als hätte Philipp auch bei Antonia die Argumente auf seiner Seite…

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!