Nach dem Aus bei ProSieben hat Steffen Henssler eine neue, alte Heimat gefunden. Der TV-Koch arbeitet derzeit gemeinsam mit einer Produktionsfirma an einer Neuauflage von „Grill den Henssler“. Die Koch-Show soll schon bald wieder bei VOX zu sehen sein.

„Was soll ich lang schnacken, ich habe wieder richtig Bock auf ‚Grill den Henssler'“, wird der 46-Jährige in einer Mitteilung des Senders zitiert. Beim Sommer-Special in Magdeburg habe er gemerkt, wie sehr ihm die Sendung fehle. „Dazu kam noch die ständige Frage meiner Fans: Wann ziehst du wieder die Kochjacke an? Deswegen… I’m back home!“, so Henssler.

Wie VOX-Chefredakteur und -Unterhaltungschef Kai Sturm erklärte, habe man bereits nach den Dreharbeiten der Sommer-Ausgabe von „Grill den Henssler“ die Gespräche mit dem Koch aufgenommen und „schnell festgestellt, dass wir nach der einjährigen Pause nun alle große Lust darauf haben, die Zusammenarbeit fortzusetzen.“ Die nun geplante Neuauflage von „Grill den Henssler“ soll 2019 bei VOX ausgestrahlt werden.

Henssler hatte erst vor einem Jahr die Marathon-Show „Schlag den Henssler“ bei ProSieben übernommen und sich wiederholt stundenlang über mehrere Runden mit einem Kandidaten in Sportwettkämpfen, Wissensduellen und Geschicklichkeitsspielen gemessen. Angesichts immer niedrigerer Einschaltquoten hatte die ursprünglich von Stefan Raab entwickelte Show allerdings keine Zukunft mehr.

„Mir war von Anfang an klar, dass es kein Spaziergang wird, diese Sendung zu übernehmen. Ich habe alles gegeben, aber man braucht nicht lange um den heißen Brei herumzureden: Der Zuschauer will mich in dieser Rolle nicht sehen und das muss man einfach akzeptieren“, erklärte Henssler Ende September.

Sein letztes Duell konnte er zwar mit 68:37 gewinnen, aber die Einschaltquoten waren wie die Male zuvor sehr niedrig. In der für den Privatsender relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer lag der Marktanteil nur bei 7,9 Prozent, so tief wie noch nie. Ob die Rückkehr von Henssler zu VOX nun ein Comeback mit Happy End wird, bleibt abzuwarten.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!