Michael Wendler bei Let's Dance Februar 2020
Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Vor dem Coronavirus war der Streit zwischen Michael Wendler und Oliver Pocher eines der vorherrschenden Themen in Deutschland. Wochenlang stichelte allen voran der Comedian immer wieder öffentlich gegen den Schlagerstar, bis das „große Finale“ live im Fernsehen ausgetragen wurde. Eine Zeit, die für den Wendler offenbar alles andere als leicht war.

Seinen Anfang nahm alles, als Laura Müller ihrem 28 Jahre älteren Freund Ende Januar ein Auto schenkte. Das dazugehörige Video griff Oliver Pocher auf und parodierte es. Ein öffentlicher Streit war geboren – und ging sogar so weit, dass Michael Wendler rechtliche Schritte einleitete. Letztlich gipfelte das alles in der RTL-Live-Show „Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig!“, die Pocher für sich entscheiden konnte:

Oliver Pocher schlägt den Wendler – egal, Laura Müller zieht sich aus

In dieser Zeit ließ sich Michael Wendler kaum auf einen offenen Disput ein, reagierte stets mehr oder weniger sachlich auf die Seitenhiebe seines Kontrahenten, der sich nicht selten unterhalb der Gürtellinie bewegte. Doch ganz so cool und abgeklärt konnte er wohl doch nicht mit der Sache umgehen.

Wie der 47-Jährige jetzt in einem Interview mit „RTL“ verriet, belastete ihn die Situation sehr. „Ja, das war schon eine sehr, sehr schlimme Zeit Anfang des Jahres, als Oliver Pocher auf Laura und auf meiner Person rumhackte“, erklärte er. „Ich habe schon echt überlegt, ob ich diesmal wirklich mich zurückziehe und meine Konzerte alle absage und überhaupt nicht nach Deutschland fliege. Das war schon hart.“

Die 12 peinlichsten Songs von Michael Wendler

Sein Selbstbewusstsein war also ruiniert. Möchte man zumindest meinen. Denn wie bereits erwähnt stellte sich der Wendler dem TV-Duell dann ja trotzdem. Seine logische Erklärung: „Natürlich macht man sich dann auch gerne über mich lustig, ich bin ja auch angreifbar. Aber das alles sagt mir, dass ich nichts zu verlieren habe. Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich echt ungeniert. Und deswegen gehe ich auch mit der ganzen Situation so locker um.“ Wir werfen an dieser Stelle einfach mal folgendes Bild ein, das der Wendler auf seinem Instagram-Kanal postete:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Inzwischen hat sich der Sturm gelegt und gefühlt hat der „Sie liebt den DJ“-Sänger durch sein souveränes Auftreten sogar Sympathisanten dazugewonnen. Klingt ganz so, als hätte das Battle dann am Ende doch nur Gewinner hervorgebracht. Einer ruhigen Hochzeit mit seiner Laura steht nun also nur noch das Coronavirus im Wege.