Mia Julia
Foto: www.instagram.com/mia_julia_brueckner_offiziell

Mia Julia denkt an die Bedürfnisse ihrer Fans. Und das macht die ehemalige Pornodarstellerin, die mittlerweile ihr Geld als Party-Sängerin am Ballermann verdient, ständig. Sogar an Nikolaus. Und das drückt sie mit heißen Fotos aus.

Das Setting des Fotos ist schnell erklärt. Eine Wand, eine Uhr, eine Couch und Mia Julia mit einer roten Nikolausmütze, rot-weißen Kniestrümpfen im Weihnachtslook und einem weißen String auf der eben schon erwähnten Couch. Fertig ist der sexy Nikolaus-Gruß für ihre Instagram-Abonnenten.

Aber, lange genug darüber geredet, hier ist das scharfe Bild:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

„HAPPY NIKOLAUS EUCH ZIMTSTERNCHEN! ⭐️🌟⭐️🌟⭐️🌟⭐️“, schreibt Mia Julia zu dem schlüpfrigen Foto.

Doch diese sexy Art der Unternehmenskommunikation pflegt Mia Julia, wie sich Mia Julia Brückner, die früher als Pornostar noch Mia Magma hieß, nennt, seit Jahr und Tag. Und ihre Fans – auf Instagram sind das immerhin 229.000 Menschen – wissen das sehr zu schätzen.

Sie genießen die witzigen und freizügigen Einblicke, die ihnen die Blondine gewährt. Zuletzt promotete sie mit einem Nacktfoto auf Instagram ihren aktuellen Kalender 2020, den sie „Kopfkino“ nennt.

+++ Hier haben wir Mia Julias Nachfolgerinnen in der Porno-Industrie für euch. +++

Und schon das Cover, das auf ihre durchaus gelungene Karriere als Pornodarstellerin anspielt, hat es in sich. Mia Julia kniet dabei nackt, lediglich mit High Heels an den Füßen, vor einem durchtrainierten Mann, der nur eine Jeans trägt. Ihre rechte Hand ist mit dem Hosenbund beschäftigt und simuliert Oralverkehr. Auf ihrem Hintern prangt ein Schild: „ZENSIERT für Social Media“.

Natürlich macht sie das nicht nur aus „Spaß an der Freud“, wie der Rheinländer zu sagen pflegt. Nein, nein. Mia Julia ist vor allem eine Geschäftsfrau. Mag sein, dass sie es genießt, sich nackt zu zeigen, doch klar ist auch: Der Preis muss stimmen. Seit 2012 dreht sie keine Pornos mehr, ist der Branche aber immer noch treu geblieben, war beispielsweise 2015 und 2016 das Gesicht der Erotik-Messe Venus in Berlin.

Und wenn sie nicht gerade als sexy Nikolaus auf Instagram posiert, hat sie auch alle Hände voll zu tun. Mia Julia arbeitet derzeit an einem neuen Album und geht von Januar 2020 bis Mai 2020 auf Tournee.

Und, wer weiß: Vielleicht zieht sich Mia Julia ja auch mal zur Abwechslung für den Playboy aus. Einige prominente Vorgängerin hat sie dort ja. Und ein bisschen Abwechslung muss doch sein. Uns gefällt jedenfalls dieser Gedanke. Und die Kasse würde wohl auch stimmen.