Marlene Lufen
Foto: Henning Kaiser/dpa

Aus und vorbei! Marlene Lufen und ihr Mann Claus haben sich getrennt nach 22 Jahren Ehe. Heimlich, still und leise. Denn schon seit vergangenem Herbst gehen die Moderatorin des „Sat.1-Frühstücksfernsehen“ und der „Sportschau“-Moderator ihre eigenen Wege.

Das erzählte die 49-Jährige unter Tränen im YouTube-Talk „Lasst uns reden, Mädels!“ mit Saskia Valencia, Motsi Mabuse und Marijke Amado. Bislang wussten nur enge Freunde und die Familie von der Trennung, die Marlene Lufen bis zuletzt habe verhindern wollen.

Marlene Lufen: So heiß ist die Moderatorin nach über 20 Jahren Karriere

„Ich habe eine sehr schöne Ehe und eine sehr schöne Familie, aber die Ehe hat’s halt nicht überstanden und letztes Jahr haben wir das so akzeptieren müssen“, erzählte sie nun. Das falle ihr weiterhin sehr schwer. „Wir dachten, bei uns ist die Liebe so groß, dass wir alle Höhen und Tiefen überstehen.“

Das sind alle Moderatoren im Frühstücksfernsehen von ARD, ZDF, RTL und Sat.1

Auch wenn Lufen das Ehe-Aus immer noch tief schmerzt, hat sie die Trennung wohl verarbeitet. Am Montag traf sich die Moderatorin mit Tom Bartels, Sebastian Hellmann und Danja Müsch im Kölner Pop-Up-Restaurant „Dinner Tor 2“, das am Tag eins der Gastronomie-Öffnung nach dem Corona-Lockdown das erste Mal überhaupt die Pforten aufgemacht hat.

Und dabei hatte Lufen ihren Spaß, wie sie auf diesem Foto in ihrer Instagram-Story festhielt:

lufen
Foto: Instagram/marlenelufen

„Ich habe den Abend enorm genossen, mir ist gestern erst bewusst geworden, wie sehr mir so ein Restaurant-Besuch acht Wochen lang gefehlt hat“, sagte die hübsche Brünett dem „Express“. „Sich mal wieder schön anzuziehen und sich mit Freunden verabreden zu können, das war einfach toll! In der Halle Tor 2 ist viel Platz, die Kellner tragen Masken, alles ist gut organisiert. Und das Ambiente und das Essen waren sehr lecker.“