Foto: MG RTL D / Willi Weber
Foto: MG RTL D / Willi Weber

In der RTL-Serie „Alles was zählt“ befindet sich Maike Johanna Reuter in ihrer Rolle als Krankenschwester Pauline Reusch mitten im Liebes-Wirrwarr mit zwei Männern. Privat steht die 29-Jährige auf beide Geschlechter. Das gab sie nun in ihrem Podcast „Busenfreundin“ bekannt.

„Natürlich ist es jedes Mal ein kleines Outing, wenn man jemandem davon erzählt. Da ich aus dem Thema aber nie ein Geheimnis gemacht habe, fiel es mir nicht schwer, davon zu erzählen“, sagte der AWZ-Star nun im Interview mit RTL. Ihre Kollegen und Freunde hätten es ohnehin schon länger gewusst und auch die Reaktionen ihrer Fans seien sehr positiv ausgefallen.

„Ich möchte einfach darauf aufmerksam machen, dass es egal sein sollte, zu welchem Geschlecht man sich hingezogen fühlt und dass es da kein ’normal‘ und ‚unnormal‘ gibt“, so Reuter. Das Wort „bisexuell“ störe sie dennoch: „Ich lasse mich nicht gern in Schubladen stecken. Und mit der Bezeichnung ‚bisexuell‘ befinde ich mich plötzlich in eben so einer“, eklärt sie.

Ihrer Meinung nach könne man ohnehin „nie richtig ausschließen, in wen man sich mal verliebt – ganz unabhängig davon, wie die bisherigen Beziehungen aussahen.​“ Und küssen, so Reuter, sei doch eh „immer wunderschön“. Egal ob mit Mann oder Frau.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!