Foto: TVNOW / Gregorowius
Foto: TVNOW / Gregorowius

Ein Freitagabend ohne „Let’s Dance“? Für viele Fans der beliebten RTL-Show ist das kaum vorstellbar. Am kommenden Karfreitag (19. April) müssen sie dennoch auf das Tanzformat verzichten. Wir erklären euch, warum das so ist – und was RTL stattdessen zeigt.

Seit der ersten regulären Folge am 22. März entscheiden die Juroren Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi gemeinsam mit den RTL-Zuschauern, wer bei „Let’s Dance“ in die nächste Runde kommt und wer die Show vorzeitig verlassen muss. Bisher hat es Jan Hartmann, Özcan Cosar, Lukas Rieger und Thomas Rath erwischt, Karfreitag wird jedoch niemand rausfliegen – „Let’s Dance“ fällt aus!

Der Grund ist einfach: Karfreitag gehört in Deutschland zu den „stillen Feiertagen“ an denen besondere Einschränkungen gelten. Öffentliche Tanzveranstaltungen sind in den meisten Bundesländern verboten, sodass auch RTL auf eine Live-Show von „Let’s Dance“ verzichtet.

Hinzu kommt, dass die Sendung in Köln produziert wird und Nordrhein-Westfalen das Tanzverbot an Karfreitag besonders streng auslegt. Schon ab 18 Uhr am Gründonnerstag darf öffentlich weder Musik gespielt, noch getanzt werden. Erst um 6 Uhr am Karsamstag wird die Sperre aufgehoben. Zum Vergleich: In Berlin gilt das Tanzverbot lediglich Karfreitag von 4 bis 21 Uhr. Hier könnte RTL also – zumindest theoretisch – nach 21 Uhr live auf Sendung gehen.

RTL zeigt die größten „Let’s Dance“-Momente

Stattdessen aber zeigt der Kölner Sender um 20.15 Uhr in einem Rückblick „Die größten ‚Let’s Dance‘-Momente aller Zeiten“. Zu sehen sind die Höhepunkte der vergangenen 13 Jahre, dazu zählen zum Beispiel der gemeinsame Abschiedstanz von Motsi Mabuse und ihrem Tanz-Partner Evgenij Voznyuk. Am 24. Mai 2013 beendete die heutige Jurorin ihre Profi-Karriere live in der RTL-Show und sorgte damit für einen wahren Gänsehaut-Moment.

In Erinnerung geblieben ist auch der Tango von Gil Ofarim und Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova aus der zehnten Staffel. Für ihre leidenschaftliche und fast schon erotische Darbietung zu „Querer“ von Cirque du Soleil bekamen sie damals 30 Jury-Punkte und wurden vom Publikum mit Standing-Ovations gefeiert. Ein Wiedersehen gibt es auch mit Hape Kerkeling, Wayne Carpendale, Heide Simonis und vielen weiteren ehemaligen „Let’s Dance“-Kandidaten.

Wer im Anschluss daran noch nicht genug vom Tanzen hat, darf sich um 23.25 Uhr auf ein Tanzduell mit Joachim Llambi freuen. In der Sendung schickt der Juror mit Christian Polanc und Massimo Sinato zwei Profi-Tänzer in ferne Länder, damit sie unbekannte Tänze lernen und im Tanz-Wettstreit gegeneinander antreten. So erwartet sie auf Hawaii zum Beispiel der „Hula“-Tanz, der sie schneller an ihre Grenzen bringt, als gedacht.

Am 26. April geht es dann mit der fünften regulären Live-Show bei RTL weiter. Noch zehn Promi-Kandidaten tanzen dann um den Einzug in die nächste Runde und den Titel „Dancing Star 2019“. Das Finale findet dann am 14. Juni statt. Hier seht ihr alle noch ausstehenden Sendetermine auf einen Blick:

  • 26. April, 20.15 Uhr: Folge 5
  • 3. Mai, 20.15 Uhr: Folge 6
  • 10. Mai, 20.15 Uhr: Folge 7
  • 17. Mai, 20.15 Uhr: Folge 8
  • 24. Mai, 20.15 Uhr: Folge 9
  • 31. Mai, 20.15 Uhr: Folge 10
  • 7. Juni, 20.15 Uhr: Folge 11
  • 14. Juni, 20.15 Uhr: Folge 12 (Finale)

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!