Pascal Hens ist der Gewinner der zwölften „Let’s Dance“-Staffel. Im Finale setzte er sich am Freitagabend gegen Ella Endlich und Benjamin Piwko durch. Hier erfahrt ihr alles zur beliebten RTL-Show.

Die zwölfte Staffel von „Let’s Dance“ ist am 15. März 2019 mit der großen Kennenlernshow „Let’s Dance – Wer tanzt mit wem?“ gestartet und am 14. Juni mit dem großen Finale zu Ende gegangen. Hier blicken wir auf alle Folgen der Staffel zurück.

Folge 12 (14. Juni):Im großen Finale haben die verbliebenen drei Paare am Freitag noch einmal alles gegeben, um sich nach den kräftezehrenden und nervenaufreibenden Trainings- und Showwochen endlich die Tanzkrone zu schnappen. Wie immer, konnte es aber nur einen Gewinner geben. Und der Sieger 2019 heißt: Pascal Hens! Der ehemalige Profi-Handballer wusste im Finale nicht nur die Jury um Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi zu überzeugen, sondern auch die Zuschauer. Schon für seinen ersten Tanz (Tango zu „Por Una Cabeza“ von Carlos Gardel) gab es Standing Ovations und die maximal mögliche Jury-Punktzahl. Ein insgesamt also absolut verdienter Sieg! Und für seine Tanz-Partnerin Ekaterina Leonova war es nach 2017 mit Gil Ofarim und 2018 mit Ingolf Lück ganz nebenbei auch noch der dritte Sieg in Folge.

Auf dem zweiten Platz sind derweil Sängerin Ella Endlich und Valentin Lusin gelandet. Dritte wurden Schauspieler Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson.

Die Tänze der finalen Show im Überblick:

  • Schauspieler Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson
    Jurytanz: Cha Cha Cha, „Cake By The Ocean“, DNCE.
    Lieblingstanz: Rumba, „Shallow“, Lady Gaga & Bradley Cooper.
    Freestyle: „Game of Thrones“, Medley (Film).
  • Sängerin Ella Endlich und Valentin Lusin
    Jurytanz: Quickstep, „The Lady Is A Tramp“, Frank Sinatra.
    Lieblingstanz: Samba, „Taki Taki“, DJ Snake fest. Selena Gomez.
    Freestyle: „Kill Bill“, Medley (Film).
  • Profi-Handballer „Pommes“ Pascal Hens und Ekaterina Leonova
    Jurytanz: Tango, „Por Una Cabeza“, Carlos Gardel.
    Lieblingstanz: Salsa, „Valio La Pena“, Marc Anthony.
    Freestyle: „Madagascar“, Medley (Film).
  • Opening der Profitänzer: „Sweet Dreams/ No Limit“.
  • Sondertanz der Profitänzer mit „Special Guest“: „Tanzen ist mein Leben – Dirty Dancing/ Flashdance“, Medley.

Folge 11 (7. Juni): Im Halbfinale ging es ans Eingemachte! Neben zwei regulären Einzeltänzen stand auch ein „Impro Dance Extreme“ auf dem Programm. Dabei erfuhren die Tanz-Paare erst in der Live-Show, welchen Tanzstil sie zu welcher Musik tanzen sollten. Vorbereitungszeit inklusive Kleidungswechsel? Nur drei Minuten! Das beste Gesamtpaket des Abends lieferten aus Jury-Sicht mal wieder Ella Endlich mit Valentin Lusin ab. Sie holten 89 von maximal möglichen 90 Punkten. Deutlich weniger Punkte gab es hingegen für Pascal Hens und Tanz-Partnerin Ekaterina Leonova. Die Mit-Favoriten auf den Gesamtsieg wussten ausgerechnet im Halbfinale wenig zu überzeugen und kamen auf nur 72 Punkte. Nazan Eckes und Christian Polanc holten indes 78 Punkte, Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson 74 Punkte. Am Ende waren aber mal wieder die Zuschauer das berüchtigte „Zünglein an der Waage“. Dank ihrer Anrufe dürfen Pascal und Ekaterina nächste Woche im Finale tanzen. Raus sind stattdessen Nazan und Christian.

Folge 10 (31. Mai): Im Viertelfinale der beliebten RTL-Show haben die fünf verbliebenen Stars einmal mehr mit Können, Charme und Leidenschaft zu beeindrucken versucht. Erstmals in der „Let’s Dance“-Geschichte standen dabei auch die Trio Dances auf dem Programm. Dabei tanzte jedes Paar neben der regulären Paardarbietung zusätzlich mit einem weiteren Profi einen Tanz zu dritt. In Summe überzeugen konnte am Freitag einmal mehr Ella Endlich mit Valentin Lusin. Das Tanzpaar kam auf maximal mögliche 60 Jury-Punkte. Der letzte Rang im Jury-Ranking ging hingegen an Evelyn Burdecki mit Evgeny Vinokurov (39 Punkte). Und die Dschungelkönigin schied tatsächlich aus. Evelyn Burdecki ist raus!

Folge 9 (24. Mai): In der neunten Folge ging es mit den regulären Tänzen zum Motto „Magic Moments“ los, ehe jeweils zwei Tanzpaare in direkten Duellen gegeneinander antreten mussten. Besonders gut abgeschnitten haben dabei Benjamin Piwko und seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson mit 60 von maximal 60 möglichen Punkten. Sie bekamen sowohl für ihren Solo-Tanz also auch für ihre Darbietung im Tanz-Duell gegen Pascal Hens und Ekaterina Leonova je 30 Punkte von der Jury. Mit 57 Punkten dicht dahinter lagen Nazan Eckes mit Christian Polanc sowie Ella Endlich mit Valentin Lusin. Merklich schwächer schnitten hingegen Barbara Becker und Massimo Sinato sowie Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov mit jeweils 46 Gesamtpunkten ab. Die Show verlassen mussten schließlich Barbara Becker und Massimo Sinato. Sie sind raus!

Folge 8 (17. Mai): Das Kandidaten-Feld lichtet sich, der Kampf um den Einzug ins Finale wird immer enger. Wussten in der achten Folge vor allem Ella Endlich mit Valentin Lusin (37 Jury-Punkte), Nazan Eckes mit Christian Polanc (34 Jury-Punkte) sowie Barbara Becker mit Massimo Sinato (34 Jury-Punkte) zu überzeugen, landete Evelyn Burdecki mit Evgeny Vinokurov abgeschlagen auf dem letzten Platz (19 Jury-Punkte). Die Dschungelkönigin und der Profi bekamen nicht nur die schlechteste Wertung beim ersten, regulären Tanz, sondern sind auch als erstes Paar beim Discofox-Marathon ausgeschieden. Diesen gewinnen konnten hingegen Becker und Sinato. Damit knacken sie im Jury-Ranking nach acht Folgen als drittes Tanz-Paar die 200-Punkte-Marke. Gehen mussten am Ende aufgrund der Zuschauerstimmen schließlich Oliver Pocher und Christina Luft. Damit ist der Comedian raus, nahm sein Ende bei der Tanzshow letztlich aber mit Humor. Um ihr Weiterkommen zittern mussten aber auch Burdecki mit Vinokurov sowie Becker mit Sinato. Sie dürfen sich aber schon in der nächsten Woche erneut beweisen. Dann heißt es wieder „Let’s Dance!“.

Folge 7 (10. Mai): Premiere bei Let’s Dance! In der mittlerweile schon zwölften Staffel der beliebten RTL-Show fanden zum ersten Mal sogenannte „Jury-Team-Tänze“ statt. Dabei wurden die Promi-Kandidaten und ihre Tanzpartner in drei Teams unterteilt und jeweils von einem Juror unterstützt. Neben der Wertung für die regulären Tänze gab es dadurch zusätzlich eine Wertung für die Team-Tänze. Gemeinsam addiert, konnte ein Tanzpaar somit maximal 50 statt wie bisher 30 Jury-Punkte erreichen. Gelungen ist das tatsächlich Ella Endlich mit Valentin Lusin. Die Sängerin und der Profitänzer setzten sich mit der Maximalpunktzahl knapp vor Pascal Hens und Ekaterina Leonova durch, die auf starke 49 Punkte kamen. Entscheidend waren aber wieder mal die Zuschauerstimmen. Am Ende hieß es: Sabrina Mockenhaupt und ihr Tanzpartner Erich Klann sind raus!

Folge 6 (3. Mai): Sie haben es schon wieder getan! Sängerin Ella Endlich und der ehemalige Profi-Handballer Pascal Hens haben erneut die maximal möglichen 30 Punkte von der Jury erhalten. Beim „Lovesongs“-Abend überzeugten sie mit einem Tango, bzw. mit einem Contemporary und setzen sich damit auch im Gesamt-Ranking weiter ab. Weniger gut lief es hingegen für Benjamin Piwko und Sabrina Mockenhaupt. Mit nur jeweils 12 Jury-Punkten landeten sie auf den letzten Plätzen und auch Oliver Pocher schnitt mit 13 Punkten nicht viel besser ab. Gehen musste am Ende allerdings GZSZ-Schauspielerin Ulrike Frank – trotz ihrer guten 23 Punkte. Sie und ihr Tanzpartner Robert Beitsch sind aufgrund der zu wenigen Zuschauerstimmen raus! Doch das war noch nicht alles, die Fans sorgten sich um Benjamin Piwko, der sich beim Tanz verletzte und bei der Verkündung der Entscheidung fehlte.

Folge 5 (26. April): Nach der Tanz-Pause am Karfreitag ging es in der fünften Folge mit Tango, Charleston und Paso Doble weiter. Besonders spannend war dabei die Frage, ob die bislang eher schwachen Kandidaten wie Dschungelkönigin Evelyn Burdecki, Sängerin Kerstin Ott und Leichtathletin Sabrina Mockenhaupt die Zeit nutzen konnten, um sich weiter zu verbessern. Und zumindest im Falle von Burdecki und Mockenhaupt ist das auch der Fall gewesen. Die Dschungelkönigin lieferte mit 26 Punkten ihre bislang beste Leistung ab und auch die Langstreckenläuferin kam auf immerhin 19 Punkte. Bei Kerstin Ott scheint spätestens jetzt allerdings klar: Das wird nix mehr werden. Von der Jury gab es erneut nur magere sieben Punkte und Joachim Llambi machte deutlich, dass er die Sängerin schon längst abgeschrieben hat. Wenn man einen Vertrag zur Teilnahme bei „Let’s Dance“ unterschreibe, dann müsse man es auch wirklich wollen, so Llambi. Bei Ott sei dieser Wille jedoch nicht zu spüren, geschweige denn zu sehen. Eine Aussage, die Ott sichtlich mitnahm und in Tränen ausbrechen ließ. Sie tanze eben nicht für Punkte oder für die Jury. Sie tanze für ihre Fans, ihre Frau und ihre Tanzpartnerin Regina Luca. Das sei alles was zählt. Aber musste Ott auch die Show verlassen?

Ja, sie ist raus! Die Zuschauerstimmen reichten nicht mehr aus, um den letzten Rang in der Jury-Wertung wettzumachen. Zittern musste noch Mockenhaupt, aber sie bekommt schon in der nächsten Folge am 3. Mai erneut die Chance, sich zu beweisen. Gleiches gilt natürlich auch für die acht anderen Promi-Kandidaten, die noch immer vom Titel „Dancing Star 2019“ träumen dürfen.

Karfreitag, 19. April: Ein Freitagabend ohne „Let’s Dance“? Ja, das gibt es. Am Karfreitag fällt die beliebte RTL-Show aus, in vielen Bundesländern gilt das Tanzverbot. Für die zehn Kandidaten heißt das: Sie können ihr langes Osterwochenende genießen und haben eine weitere Woche Zeit, um sich auf die fünfte reguläre Folge vorzubereiten. Diese wird dann am 26. April wie gewohnt live ab 20.15 Uhr bei RTL übertragen.

Folge 4 (12. April): Waren es in der zweiten Folge noch die 80er-Jahre, folgten in der vierten Live-Show die 90er. Elf Promi-Kandidaten tanzten zu Hits wie „Herz an Herz“ von Blümchen, „Torn“ von Natalie Imbruglia oder auch „Losing My Religion“ von R.E.M. Es ging diesmal um den Einzug in die Top 10. Beim 90er-Special besonders überzeugen konnten gleich mehrere Paare, allen voran aber Designerin Barbara Becker mit Massimo Sinato. Für ihren Tango zum Hit „Loosing My Religion“ von R.E.M. gab es von der Jury nahezu perfekte 29 Punkte. Deutlich weniger gab es hingegen für Sängerin Kerstin Ott, Dschungelkönigin Evelyn Burdecki und Leichtathletin Sabrina Mockenhaupt mit 7, 10 und 16 Jury-Punkten. In einem abschließenden Battle Jungs gegen Mädchen setzten sich die Herren mit 8:5 Punkten durch. Diese Wertung wurde den Jury-Punkten entsprechend angerechnet. Die Entscheidung aber fiel wie immer durch das Votum der RTL-Zuschauer. Rausgeflogen ist schließlich Thomas Rath. Für ihn ist das „Let’s Dance“-Abenteuer schon wieder vorbei.

Folge 3 (5. April): In der dritten Live-Show war es erneut Ella Endlich, die von der Jury die meisten Punkte bekam. Mit 28 Zählern gab es für ihre Salsa mit Profi Valentin Lusin im Vergleich zur Vorwoche allerdings einen Punkt weniger. Zur neuen persönlichen Bestleistung tanzte sich derweil Evelyn Burdecki. Für die Dschungelkönigin und ihren Partner Evgeny Vinokurov gab es von Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi ingesamt 15 Punkte. Im Jury-Ranking bedeutete das jedoch auch den drittletzten Platz, nur Sabrina Mockenhaupt (13 Punkte) und Kerstin Ott (10 Punkte) schnitten noch schlechter ab. Zittern mussten am Ende Barbara Becker, Lukas Rieger und Burdecki. Erwischt hat es schließlich Lukas Rieger mit seiner Tanzpartnerin Katja Kalugina. Der Social-Media-Star ist raus und in der kommenden Woche nicht mehr dabei.

Folge 2 (29. März): Nach dem Auftakt ging es für die noch 13 verbliebenen Promi-Kandidaten mit dem „80er-Jahre-Special“ weiter. Besonders überzeugen konnten dabei erneut Sängerin Ella Endlich und ihr Tanzpartner Valentin Lusin. Für ihren Contemporary zu „Running Up That Hill“ von Kate Bush gab es satte 29 von maximal 30 möglichen Punkten von der Jury. Zum Vergleich: Für Kerstin Ott und Profi-Tänzerin Regina Luca gab es gerade mal zehn Punkte – und dennoch sind sie  weiter mit dabei. Um das Weiterkommen zittern mussten schließlich Ulrike Frank, Özcan Cosar und Evelyn Burdecki. Rausgeflogen ist letztendlich Özcan Cosar!

Übrigens: Mit über Millionen Zuschauern feiert die Sendung am Freitag einen Quoten-Sieg!

Folge 1 (22. März): In der ersten regulären Folge waren es Ella Endlich mit Valentin Lusin (25 Punkte) und Pascal Hens mit Ekaterina Leonova (24 Punkte), die die Juroren besonders von sich überzeugen konnten. Weniger gut schnitten hingegen Evelyn Burdecki mit Evgeny Vinokurow und Sabrina Mockenhaupt mit Erich Klann ab (jeweils zehn Jury-Punkte). Addiert mit den Zuschauerstimmen waren es Sabrina Mockenhaupt, Oliver Pocher und Jan Hartmann, die zittern mussten. Rausgeflogen ist letztendlich Jan Hartmann.

Der Punkte-Modus: Wie wurden die Kandidaten rausgewählt?

Zunächst vergeben die Juroren nach jedem Auftritt eine Bewertung von bis zu zehn Punkten. Die maximale Punktzahl für eine Tanzpaarung beträgt somit 30 Punkte. Die Jury-Bewertungen werden anschließend in eine Rangfolge umgerechnet, sodass das Paar mit den wenigsten Punkten nur einen Punkt und das Paar mit den meisten Punkten bis zu 14 Punkte bekommt. Die Zahl ist dabei abhängig von den Kandidaten-Paarungen die noch im Rennen sind. Sind zum Beispiel nur noch zehn Paare übrig, können maximal zehn Punkte vergeben werden. Nach diesem Prinzip werden dann auch die Zuschauerstimmen umgerechnet. Auch hier bekommt das Paar mit den wenigsten Anrufen nur einen Punkt und das Paar mit den meisten Anrufen die maximal mögliche Punktzahl. Die Jury- und Zuschauer-Wertung wird anschließend addiert und das Paar mit den wenigsten Punkten muss Let’s Dance verlassen.

Welche Kandidaten waren in der neuen „Let’s Dance“-Staffel dabei?

Insgesamt nehmen 14 Kandidaten und Kandidatinnen an der neuen „Let’s Dance“-Staffel teil. Die wohl größte Überraschung unter allen Namen: Evelyn Burdecki! Die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin hatte erst im Januar das RTL-Dschungelcamp gewonnen, jetzt peilt sie ihren nächsten Sieg an. Die Kandidaten im Überblick:

  • Barbara Becker, Ex-Frau von Tennis-Legende Boris Becker
  • Nazan Eckes, Moderatorin und Model
  • Ella Endlich, Pop- und Schlagersängerin
  • Ulrike Frank, Schauspielerin („Gute Zeiten, schlechte Zeiten“)
  • Lukas Rieger, Popsänger
  • Thomas Rath, Designer
  • Kerstin Ott, Sängerin
  • Jan Hartmann, Schauspieler („Gute Zeiten, schlechte Zeiten“)
  • Sabrina Mockenhaupt, Langstreckenläuferin
  • Benjamin Piwko, (gehörloser) Schauspieler („Tatort: Totenstille“)
  • Oliver Pocher (Comedian)
  • Pascal Hens (Ex-Handballprofi)
  • Özcan Cosar (Comedian)
  • Evelyn Burdecki (Dschungelcamp-Siegerin 2019)

Welche Profi-Tänzer waren 2019 mit dabei?

Wir dürfen uns auch 2019 auf etablierte Tänzer wie Erich Klann, Kathrin Menzinger, Massimo Sinato und Christian Polanc freuen. Sie alle gehören zu den 14 Profis, die jeweils mit einem Promi-Kandidaten in der neuen Staffel um den Titel „Dancing Star 2019“ tanzen wollen. Ihre Rückkehr feiert zudem auch Isabel Edvardsson, die 2017 ihr erstes Kind zur Welt brachte und anschließend pausierte. Nicht mit dabei ist hingegen Oana Nechiti. Sie hat das RTL-Format gewechselt und gehört nun der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ an. Die Profi-Tänzer im Überblick:

  • Marta Arndt (29, aus Karlsruhe)
  • Robert Beitsch (27, aus Berlin)
  • Katja Kalugina (25, aus Berlin)
  • Erich Klann (31, aus Borchen in NRW)
  • Ekaterina Leonova (31, aus Köln)
  • Regina Luca (30, aus Karlsruhe)
  • Renata Lusin (31, aus Düsseldorf)
  • Valentin Lusin (31, aus Düsseldorf)
  • Kathrin Menzinger (30, aus Wien)
  • Christian Polanc (40, aus Ingolstadt)
  • Massimo Sinató (38, aus Mannheim)
  • Evgeny Vinokurov (28, aus Frankfurt)
  • Isabel Edvardsson (36, aus Hamburg)
  • Christina Luft (28, Frankfurt)

Wer tanzte bei „Let’s Dance“ mit wem?

In der Auftaktfolge wurde entschieden, welcher Promi in den kommenden Wochen mit welchem Profi tanzen wird. Nach und nach wurden folgende Kandidaten-Paarungen bekanntgegeben:

  • Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt tanzt mit Erich Klann
  • Schauspielerin Ulrike Frank tanzt mit Robert Beitsch
  • Sängerin Ella Endlich tanzt mit Valentin Lusin
  • Boris-Becker-Ex-Frau Barbara Becker tanzt mit Massimo Sinato
  • Moderatorin Nazan Eckes tanzt mit Christian Polanc
  • TV-Sternchen Evelyn Burdecki tanzt mit Evgeny Vinokurov
  • Sängerin Kerstin Ott tanzt mit Regina Luca
  • Comedian Oliver Pocher tanzt mit Christina Luft
  • Schauspieler Benjamin Piwko tanzt mit Isabel Edvardsson
  • Ex-Handballprofi Pascal Hens tanzt mit Ekaterina Leonova
  • Popsänger Lukas Rieger tanzt mit Katja Kalugina
  • Schauspieler Jan Hartmann tanzt mit Renata Lusin
  • Comedian Özcan Cosar tanzt mit Marta Arndt
  • Designer Thomas Rath tanzt mit Kathrin Menzinger

Diese Kandidaten-Paarungen müssen nun in zwölf Live-Shows jeweils freitags um 20.15 Uhr bei RTL beweisen, dass sie das Zeug zum „Dancing Star 2019“ haben.

Wer saß 2019 in der Jury?

„Never change a winning team“ – dieser Leitsatz gilt offenbar auch bei RTL. Der Sender setzt auf seine bewährte Jury um Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi. Sie werden auch in diesem Jahr die Tänze der Promi-Kandidaten be- oder auch verurteilen. Vor allem Llambi, der zuletzt noch ganz offen über die Fotos seiner hübschen Tochter Katharina sprach, ist für seine oft harte und schonungslose Kritik bekannt. Das gefällt nicht jedem, gehört aber mittlerweile zum Programm.

„Let’s Dance“ im TV: Die Sendetermine im Überblick

Let’s Dance wird jeweils freitags um 20.15 Uhr live bei RTL übertragen. Nach der Kennenlernshow am 15. März folgen zwölf reguläre Live-Shows. Lediglich am Karfreitag (19. April) gibt es eine Pause. Das Finale findet am 14. Juni statt. Dann wird sich zeigen, wer die RTL-Show als „Dancing Star 2019“ verlässt. Die Sendezeiten im Überblick:

  • 15. März, 20.15 Uhr: „Let’s Dance – Wer tanzt mit wem? Die große Kennenlern-Show“
  • 22. März, 20.15 Uhr: Folge 1
  • 29. März, 20.15 Uhr: Folge 2
  • 5. April, 20.15 Uhr: Folge 3
  • 12. April, 20.15 Uhr: Folge 4
  • 26. April, 20.15 Uhr: Folge 5
  • 3. Mai, 20.15 Uhr: Folge 6
  • 10. Mai, 20.15 Uhr: Folge 7
  • 17. Mai, 20.15 Uhr: Folge 8
  • 24. Mai, 20.15 Uhr: Folge 9
  • 31. Mai, 20.15 Uhr: Folge 10
  • 7. Juni, 20.15 Uhr: Folge 11
  • 14. Juni, 20.15 Uhr: Folge 12 (Finale)

Wer moderierte Let’s Dance 2019?

Auch 2019 hält RTL an dem Moderations-Duo Victoria Swarovski/Daniel Hartwich fest. Und das, obwohl der Einsatz von Swarovski bei ihrer Premieren-Staffel 2018 zum Teil heftig kritisiert wurde. Grund dafür dürfte aber weniger Swarovski selbst gewesen sein, als vielmehr die damit verbundene Trennung von Sylvie Meis. Die bildhübsche Niederländerin soll ihren Moderations-Job verloren haben, da ihr Deutsch nur sehr holprig und ihr Stil sehr hölzern gewirkt hätten. RTL wies die Vorwürfe entschieden zurück, die Fans waren aber dennoch auf der Seite von Meis.

War Let’s Dance auch online im Livestream zu sehen?

Ja, allerdings nur gegen Bezahlung. RTL zeigt die Folgen beim sendereignenen Streamingportal TV NOW, verlangt dafür allerdings auch 4,99 Euro im Monat. Hardcore-Fans können sich dafür aber auch nochmal die Staffeln 4 bis 11 in der Wiederholung anschauen.

Wann startet die Live-Tour von Let’s Dance?

Das ist eine echte Premiere! 2019 geht Let’s Dance erstmals auf Live-Tour. In 16 deutschen Städten können die Qualitäten der Profi-Tänzer begutachtet werden, und auch die bekannte Jury um Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi wird jeden Abend live ihr Urteil fällen. Tickets gibt es bereits an allen bekannten Vorverkaufsstellen und das sind die Termine und Stationen der Tour:

  • 08.11.2019 Riesa, SACHSENarena
  • 09.11.2019 Dortmund, Westfalenhalle
  • 10.11.2019 Mannheim, SAP ARENA
  • 13.11.2019 Kiel, Sparkassen-Arena-Kiel
  • 14.11.2019 Düsseldorf, ISS DOME Düsseldorf
  • 15.11.2019 Nürnberg, ARENA NÜRNBERGER Versicherung
  • 16.11.2019 Leipzig, Arena – Leipzig
  • 19.11.2019 Braunschweig, Volkswagen Halle
  • 20.11.2019 Berlin, Mercedes-Benz Arena
  • 21.11.2019 Oberhausen, König-Pilsener-ARENA
  • 22.11.2019 Bremen, ÖVB-Arena
  • 24.11.2019 Hamburg, Barclaycard Arena
  • 26.11.2019 Hannover, TUI Arena
  • 27.11.2019 Frankfurt am Main, Festhalle Frankfurt
  • 28.11.2019 Köln, LANXESS arena
  • 29.11.2019 München, Olympiahalle München

Wer sind die bisherigen Gewinner?

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Zu den Gewinnern der bisherigen elf Staffeln gehören Wayne Carpendale (2006), Susan Sideropoulos (2007), Sophia Thomalla (2010), Maite Kelly (2011), Magdalena Brzeska (2012), Manuel Cortez (2013), Alexander Klaws (2014), Hans Sarpei (2015), Victoria Swarovski (2016), Gil Ofarim (2017) und Ingolf Lück (2018).