Foto: dpa/Leo Hudson
Foto: dpa/Leo Hudson

James Bond ist nicht nur Geheimagent im Auftrag ihrer Majestät, nein, nein. James Bond ist auch nicht nur ein Doppelnull-Agent mit der Lizenz zum Töten. James Bond, der bekannteste Geheimagent der Welt, ist vor allem eins: ein Frauenheld. Er lässt nichts anbrennen und verzichtet auf Bindungen und Kinder. Das ändert sich jetzt offenbar.

Der neue James-Bond-Film „No Time To Die“ („Keine Zeit zu sterben“) kommt wegen der Corona-Pandemie mit ordentlich Verspätung in die Kinos. Ursprünglich sollte der neue 007-Film am 2. April in Deutschland Premiere feiern, doch der Kino-Start wurde schon vor Monaten auf November verschoben. Viel Zeit, um den geheimen Inhalt des Films zu leaken. Und genau dies ist jetzt passiert, ein geheimes Detail des Films ist öffentlich geworden.

Und dieses Detail hat es in sich. Denn: James Bond wird im neuen Film Vater. Ja, ihr habt richtig gelesen. Im neuen Streifen hat der britische Geheimagent eine fünf Jahre alte Tochter, die auf den Namen Mathilde hört. Das ist eine echte Überraschung!

James Bond 007: Alle Bond-Girls von Halle Berry bis Léa Seydoux

Laut der britischen Tageszeitung „Daily Mail“ soll ein sogenannter Callsheet, also ein Tagesplan wann die Schauspieler am Set zu erscheinen haben, eben das genau bestätigen. Der Plan wurde auf Ebay veröffentlicht und zum Kauf angeboten.

Das Callsheet beschreibt eine Szene aus dem neuen Bond-Film. In der in Italien gedrehten Szene ist neben Daniel Craigs, der James Boind mimt, seine Geliebte aus dem vorherigen Film „Spectre“, Dr. Madeleine Swann (gespielt von Lea Seydoux), zu sehen.

Bekommt Lashana Lynch als Nomi die 007 von James Bond?

Ebenfalls in der Szene, die mit Nummer 235 gekennzeichnet wurde, zu sehen: Die erste schwarze 00-Agentin namens Nomi, gespielt von der Schauspielerin Lashana Lynch. Und ein kleines Mädchen namens Mathilde, das von Lisa-Dorah Sonne verkörpert wird. In der Szene soll Nomi angeblich Bonds Geliebte Madeleine und Tochter Mathilde in Sicherheit bringen.

„James Bond 007 – No Time To Die“: Kinostart, Trailer und die Infos

Die „Daily Mail“ zitiert noch einen Insider, um den Wahrheitsgehalt der Meldung zu untermauern: „Ja, es ist wahr. Bond ist Vater. Daniel Craig wollte diesen Bond-Film zum bisher überraschendsten und unterhaltsamsten machen. Daniel ist älter. Sein Bond reift heran und betrachtet das Leben durch das Prisma der Vaterschaft. Aber es steckt noch viel mehr dahinter.“