Laura Müller mit neuem Geschäftsmodell: Abzocke mit Videobotschaften?

Laura Müller hat ein neues Geschäftsmodell für sich entdeckt. Sie verkauft jetzt Gruß- und Videobotschaften auf einer Internetplattform.
Laura Müller Selfie Instagram
Laura Müller macht ein Selfie vor dem Spiegel. Foto: Instagram/lauramuellerofficial
Laura Müller Selfie Instagram
Laura Müller macht ein Selfie vor dem Spiegel. Foto: Instagram/lauramuellerofficial

Während sich die Karriere ihres Gatten vornehmlich auf Telegram und krude Verschwörungsgruppen reduziert hat, versucht Laura Müller den Laden am Laufen zu halten. Erst war es ein OnlyFans-Account, der für reichlich Gesprächsstoff gesorgt hat, nun sollen digitale Grußbotschaften und Glückwunschvideos die Kohle einspielen.

Auf der Plattform „memmo.me“ bietet inzwischen jeder, der ein wenig Ruhm und Bekanntheit erlangt hat, solche Botschaften an. Von ehemaligen Fußballern wie Weltmeister Andreas Brehme, über Reality-Stars wie Ex-Bachelor Paul Janke bis hin zu Hollywood-Größen wie John C. McGinley, bekannt als Dr. Cox aus der Serie „Scrubs“, sind dort inzwischen alle möglichen Stars und Sternchen vertreten.

Laura Müller Memmo

Das Profil von Laura Müller bei Memmo.me.
Foto: https://memmo.me/de/de/profile/laura-muller-2

Nun also auch Laura Müller, die dort Botschaften für so ziemlich alle Anlässe anbietet. Eine Botschaft zum Vatertag? Kein Problem. Geburtstagsgrüße? Geht auch. Sogar Ratschläge oder einfach Antworten auf simple Fragen können gebucht werden. Kostenpunkt: 250 Euro.

Damit liegt die bessere Hälfte vom Wendler aber deutlich über dem Durchschnitt. Denn im Normalfall bezahlt man zwischen 20 und 100 Euro für die Botschaften. Selbst Roberto Blanco bietet seine Vatertagsgrüße auf der Plattform für „nur“ 80 Euro als Angebot aktuell an. Ob das Angebot von Laura so gut ankommt, bleibt abzuwarten.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: