Kinofilme: Auf diese Blockbuster können wir uns 2022 freuen

Ein Überblick über die besten Kinofilme des Jahres: Das sind die Blockbuster-Highlights, die ihr auf keinen Fall verpassen dürft!
Die besten Kinofilme 2022
Das Kinojahr 2022 hat einige Highlights in Petto. Unter anderem mit dabei: „The Batman“ und „Top Gun: Maverick“. Foto: Focus Features / Paramount Pictures / Warner Bros. Entertainment / Sony Pictures / Universal Studios / Disney/Pixar / Marvel Studios

Vorfreude ist bekanntermaßen die schönste Freude – das gilt natürlich auch für alle Blockbuster-Fans. Deswegen schauen wir schon einmal darauf, welche Kinofilme 2022 in die Kinos kommen werden.

Viele Filme befinden sich aufgrund von Corona bereits seit einer gefühlten Ewigkeit in der Pipeline der großen Vertriebe: „Top Gun: Maverick“ beispielsweise sollte ursprünglich am 12. Juli 2019 in die US-amerikanischen Kinos kommen. Nach der ersten, produktionsbedingten Verschiebung kam Covid um die Ecke: Der Start-Termin wandert seitdem immer weiter nach hinten. Aktuell steht der 26. Mai 2022 im Terminkalender. „Top Gun: Maverick“ ist dabei nur eines von vielen Beispielen.

>> Kinostarts: Diese neuen Filme kommen diese Woche ins Kino <<

Zudem satteln immer mehr Vertriebe auf Streaming um und produzieren gleich exklusiv für Netflix oder Apple TV – für letzteres soll Mitte 2022 beispielsweise der neue Scorsese-Film „Killers of the Flower Moon“ (mit Leonardo DiCaprio und Robert De Niro) seinen Weg auf die Bildschirme  finden. Viele Kinofilme erscheinen auch zeitgleich per Stream, beispielsweise auf Disney+. Der Durchblick fällt dabei nicht leicht: Bei dem ganzen Tohuwabohu aus Verschiebungen, neuen Streaming-Deals und spontanen Veröffentlichungen auf Streaming-Plattformen wie Netflix, Amazon Prime Video und Disney+ kommen selbst die größten Film-Nerds und Cineasten durcheinander.

Wichtiger Hinweis: Die nachfolgend genannten Termine beziehen sich auf die Deutschland-Starts. In Deutschland laufen die meisten Filme am Donnerstag in den Kinos an, in den USA am Freitag.

Das sind die Kino-Highlights 2022

Kinofilm 2022: Scream 5

Geplanter Kinostart: 13. Januar 2022
Regie: Matt Bettinelli-Olpin, Tyler Gillett
Drehbuch: James Vanderbilt, Guy Busick
Besetzung: Melissa Barrera, Mason Gooding, Jenna Ortega, Jack Quaid,
Marley Shelton, Courteney Cox, David Arquette, Neve Campbell

Slasher-Fans reiben sich die Hände: Mehr als 10 Jahre nach Scream 4 (2011) darf der Ghostface-Killer wieder das Messer zücken. Mit an Bord sind auch einige Stars von damals, darunter Courteney Cox, David Arquette und Neve Campbell. Nach dem Tod von Horror-Legende „Wes Craven“ übernehmen Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillet die Regie.

>> XXL-Guide: Die besten Horrorfilme der letzten Jahre <<

Kinofilm 2022: Sing 2 – Die Show Deines Lebens

Geplanter Kinostart: 20. Januar 2022
Regie: Garth Jennings
Drehbuch: Chris Meledandri, Janet Healy
Besetzung: Matthew McConaughey, Reese Witherspoon, Seth McFarlane, Scarlett Johansson

Ein bisschen Animation, ein bisschen Comedy, ein bisschen Musik – das klingt doch nach gelungener Unterhaltung für die ganze Familie. So war es auch beim ersten Teil von „Sing“, der 2016 in die Kinos kam. Gute Nachricht für alle Fans: der Cast ist beisammen geblieben. Ob das Erfolgsrezept damit auch zum zweiten Mal funktioniert, davon dürfen sich die Fans dann ab dem 20. Januar 2022 in den Kinosälen überzeugen. Eigentlich sollte der Film schon Weihnachten 2020 erscheinen – dann kam Corona.

Kinofilm 2022: Morbius

Geplanter Kinostart: 27. Januar 2022
Regie: Daniél Espinosa
Drehbuch: Matt Sazama, Burk Sharpless
Besetzung: Jared Leto, Matt Smith, Adria Arjona, Jared Harris, Tyrese Gibson, Corey Johnson, Michael Keaton

Auch der düstere Marvel-Held „Morbius“ durfte 2021 nicht das Licht unserer Kinosäle erblicken: Ende Januar soll es nun aber endlich soweit sein! Star des Films ist Jared Leto, der die Hauptfigur Michael Morbius, der an einer seltenen Bluterkrankung leidet, spielt. Durch einen Heilungsansatz bekommt er übernatürliche Kräfte, die ihn einem Vampir ähneln lassen. Einige Film-Journalisten waren sich schnell einig, dass das ganze Projekt sehr an Venom erinnert. Entsprechend käme es auch darauf an, ob Leto ähnlich viele Zuschauer in die Kinosäle ziehen kann wie Venom-Hauptdarsteller Tom Hardy.

Kinofilm 2022: Nightmare Alley

Geplanter Kinostart: 27. Januar 2022
Regie: Guillermo del Toro
Drehbuch: Guillermo del Toro, Kim Morgan
Besetzung: Bradley Cooper, Cate Blanchett, Toni Collette, Willem Dafoe, Richard Jenkins, Rooney Mara, Ron Perlman, Mary Steenburgen, David Strathairn

Remake des gleichnamigen Films aus dem Jahr 1947, in Deutschland bekannt unter dem Titel „Der Scharlatan“. Regisseur Guillermo del Toro versammelt ein spannendes Darsteller-Ensemble vor der Kamera: Der ehrgeizige Schausteller Stanton Carlisle (Bradley Cooper) ist ein waschechtes Schlitzohr. In der Großstadt lässt er sich mit seinen Schaustellertricks mit einer Psychiaterin (Cate Blanchett) ein, die sein Leben komplett durcheinander wirbelt.

Kinofilm 2022: Moonfall

Geplanter Kinostart: 3. Februar 2022
Regie: Roland Emmerich
Drehbuch: Roland Emmerich, Harald Kloser, Spenser Cohen
Besetzung: Halle Berry, Patrick Wilson, John Bradley, Michael Peña, Charlie Plummer, Kelly Yu, Donald Sutherland

Roland Emmerich tut, was ein Roland Emmerich tun muss: Katastrophen! Zerstörung! Special Effects! Bei seinem neuesten Kino-Spektakel droht der Mond auf die Erde zu fallen. Die letzte Rettung der Menschheit kommt in Form von NASA-Managerin Jo Fowler (Halle Berry), Astronaut Brian Harper (Patrick Wilson) und Verschwörungstheoretiker K.C. Houseman (John Bradley) daher – letzteren kennen Game of Thrones Fans noch als Samwell Tarly. Wem dieses schräge Trio noch nicht ausreicht, der darf sich zudem über eine außerirdische Bedrohung freuen. Hirn aus, Vorhang auf!

Kinofilm 2022: Tod auf dem Nil

Geplanter Kinostart: 10. Februar 2022
Regie: Kenneth Branagh
Drehbuch: Michael Green
Besetzung: Kenneth Branagh, Tom Bateman, Annette Bening, Kenneth Branagh, Russell Brand, Ali Fazal, Dawn French, Gal Gadot

Nachdem Kenneth Branagh bereits Agatha-Christie-Roman „Mord im Orient-Express“ neu verfilmt hat, folgt nun „Tod auf dem Nil“. Dabei übernimmt Branagh erneut auch die Hauptrolle des Hercule Poirot, der sich einer bunt gemischten Reisegruppe anschließt, die auf einem Dampfer über den Nil fährt. Es kommt zu einem mysteriösen Mord, den es aufzuklären gilt.

Kinofilm 2022: Uncharted

Geplanter Kinostart: 17. Februar 2022
Regie: Ruben Fleischer
Drehbuch: Art Marcum, Matt Holloway, Rafe Judkins
Besetzung: Tom Holland, Mark Wahlberg, Sophia Ali, Tati Gabrielle, Antonio Banderas

Viele Fans der populären PlayStation-Serie rümpfen bei der Auswahl der Darsteller die Nase: „Spider-Man“ Tom Holland schlüpft im Prequel zu den Videospielen in die Rolle des jungen Nathan Drake, seinen Mentor Victor „Sully“ Sullivan verkörpert Mark Wahlberg. Ob der flotte Action-Film die Gemüter beruhigen und trotzdem überzeugen kann, wird sich im Februar zeigen – die ersten Trailer versprühen bereits unbeschwerte Indiana-Jones-Vibes mit viel Humor und coolen Sprüchen.

Kinofilm 2022: King Richard

Geplanter Kinostart: 24. Februar 2022
Regie: Reinaldo Marcus Green
Drehbuch: Zach Baylin
Besetzung: Will Smith, Saniyya Sidney, Demi Singleton

Der Film über die Williams-Schwestern, zwei der besten Tennisspielerinnen der Welt, hat bei zahlreichen Kritikern bereits äußerst positiv abgesahnt. Am 24. Februar ist es auch in Deutschland endlich soweit: Dann dürft ihr Will Smith als Vater der beiden dabei zuschauen, wie er die Karriere seiner Töchter in festen Händen hält. Eine Beziehung, die für beide Mädchen leider nicht immer leicht ist. In der Rolle von Venus Villiams zu sehen ist Saniyya Sidney, Serena Williams wird gespielt von Demi Singleton.

Kinofilm 2022: Belfast

Geplanter Kinostart: 24. Februar 2022
Regie: Kenneth Branagh
Drehbuch: Kenneth Branagh
Besetzung: Caitriona Balfe, Jamie Dornan, Ciarán Hinds, Judi Dench

Die Zeit der Unruhen in Nordirland im Sommer 1969 leichtfüßig und mit viel Gespür für sanfte Töne und sogar Humor zu inszenieren, das war sicher keine leichte Aufgabe. Regisseur und Drehbuchschreiber Kenneth Branagh, aktuell auch mit „Tod auf dem Nil“ beschäftigt, scheint sie mit „Belfast“ gemeistert zu haben und serviert zeitgleich einen äußerst persönlich Einblick in seine Vergangenheit. Da stört es kaum, dass der Film im stilvollen Schwarz-Weiß gedreht wurde. Die Geschichte dreht sich um den neunjährigen Buddy (Jude Hill), der als Sohn einer typischen Arbeiterfamilie in Belfast mitten in die gesellschaftspolitischen Spannungen im Sommer 1969 hineinwächst – und überleben muss.

Kinofilm 2022: The Batman

Geplanter Kinostart: 3. März 2022
Regie: Matt Reeves
Drehbuch: Mattson Tomlin, Matt Reeves
Besetzung: Robert Pattinson, Paul Dano, Colin Farrell, Zoë Kravitz, Jeffrey Wright, John Turturro, Peter Sarsgaard, Andy Serkis

Robert Pattinson hat nach seinen Twilight-Jahren bereits hinlänglich bewiesen, dass mehr als ein softer Vampir-Boy in ihm steckt: Egal ob Kunstkino á la „The Lighthouse“, oder bombatisches Action-Blockbuster-Kino in Form von „Tenet“: Pattinson hat viele Qualitäten. Ob es dabei auch zum neuen Batman reicht? Das werden wir ab dem 3. März besser bewerten können. Dann startet der neue Kampf des düsteren Rächers in Gotham City, diesmal an der Seite von Andy Serkis als Butler Alfred Pennyworth und der famosen Zoë Kravitz als Catwoman. Als Bösewichte mit an Bord: Oswald Cobblepot alias Pinguin (Colin Farrell), Mafiaboss Carmine Falcone (John Turturro) und Edward Nashton alias Riddler (Paul Dano). Insgesamt soll „The Batman“ wieder düsterer und brutaler werden, als seine letzten Auftritte in Form von Ben Affleck.

>> Kinofilme: Das sind die 25 erfolgreichsten Blockbuster aller Zeiten <<

Kinofilm 2022: Rot

Geplanter Kinostart: 11. März 2022 (zeitgleich auf Disney+)
Regie: Domee Shi
Drehbuch: Domee Shi
Besetzung: Rosalie Chiang, Sandra Oh, Orion Lee

Die neue Coming-of-Age-Fantasy-Komödie „Rot“ (im englischsprachinge Raum „Turning Red“) erobert ab dem 11. März nicht nur die Kinos, sondern kommt zeitgleich kostenlos für alle Disney+ Abonnenten auf die Bildschirme daheim – zuletzt feierten auch „Soul“ und „Luca“ auf diese Weise ihre Premiere. Im neuen Pixar-Film steht die 13-jährige Mei Lee (Stimme im Orignal: Rosalie Chiang) im Fokus. Sie ist auf den ersten Blick eine ganz normale Teenagerin mit den üblichen Problemen – außer wenn sie wütend wird, denn dann verwandelt sie sich in einen riesigen, roten Pandabären.

Kinofilm 2022: Downton Abbey 2: Eine neue Ära

Geplanter Kinostart: 17. März 2022
Regie: Simon Curtis
Drehbuch: Julian Fellowes
Besetzung: Maggie Smith, Imelda Staunton, Dominic West, Hugh Bonneville, Elizabeth McGovern, Michelle Dockery, Laura Carmichael

Die britische Adelsfamilie Crawley geht auf große Reise in Richtung Côte d’Azur. Zudem sorgt auf dem legendären Anwesen eine Filmproduktion für Unruhe. Die Fortsetzung zum Kinofilm aus dem Jahr 2019 und der gleichnamigen TV-Serie (2010 – 2015) dürfte bei den Fans ganz oben auf der Wunschliste im Kinojahr 2022 stehen.

Kinofilm 2022: Ambulance

Geplanter Kinostart: 24. März 2022
Regie: Michael Bay
Drehbuch: Chris Fedak, Laurits Munch-Petersen
Besetzung: Jake Gyllenhaal, Yahya Abdul-Mateen II, Eiza Gonzalez

Um seine schwerkranke Mutter zu retten, sieht Will Sharp (Yahya Abdul-Mateen II) nur noch eine Möglichkeit: Zusammen mit seinem Adoptivbruder Danny (Jake Gyllenhaal) wird ein Bankraub geplant. Der geht natürlich schief: Bei der Flucht vor der Polizei kapern sie einen Rettungswagen und nehmen seine Insassen als Geisel – darunter ausgerechnet ein angeschossener Cop und die clevere Rettungssanitäterin Cam (Eiza González). Es kommt zu einer spannenden Verfolgungsjagd quer durch die Stadt. Und wie wir alle wissen: Wenn Michael Bay eines kann, dann Verfolgungsjagden durch Städte. Schnallt euch also besser schon mal an, am 24. März startet „Ambulance“ in den Kinos durch.

Kinofilm 2022: Sonic The Hedgehog 2

Geplanter Kinostart: 31. März 2022
Regie: Jeff Fowler
Drehbuch: Patrick Casey, Josh Miller (LVIII)
Besetzung: Julien Bam, James Marsden, Jim Carrey

„Sonic The Hedgehog“ dürfte eine der besten Videospiel-Verfilmungen der letzten Jahre gewesen sein. Dabei standen die Zeichen von Anfang an eigentlich eher gegen den Film: Der animierte Sonic kassierte nach dem ersten Trailer so viel Kritik seitens der Fans, dass das Produktionsstudio nochmal komplett von vorne starten musste. Das Ergebnis hat sich am Ende ausgezahlt: Mit über 306 Millionen US-Dollar weltweiten Einnahmen rangiert der blaue Igel auf Platz 7 der erfolgreichsten Kinofilme 2020. Kein Wunder also, dass schnell eine Fortsetzung her muss: Ob diese mit den neuen Charakteren, Fuchs Tails und Ameisenbär Knuckles (im Original gesprochen von Idris Elba) für genug Abwechslung und Witz sorgen kann, wird sich zeigen. In der deutschen Version darf übrigens wieder YouTuber Julien Bam in die Rolle von Sonic schlüpfen.

Kinofilm 2022: Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse

Geplanter Kinostart: 7. April 2022
Regie: David Yates
Drehbuch:  J.K. Rowling, Steve Kloves
Besetzung: Eddie Redmayne, Mads Mikkelsen, Jude Law

Goodbye Johnny Depp, hallo Mads Mikkelsen: Die Rolle des düsteren Schwarzmagiers Grindelwald wandert im dritten Teil der „Phantastische Tierwesen“-Saga an den dänischen Schauspieler, der zuletzt mit seinem Film „Der Rausch“ einen großen Erfolg feiern konnte. Die Handlung des Potter-Prequels fokussiert sich derweil immer mehr auf Hogwarts-Lehrer Albus Dumbledore (Jude Law), der die finsteren Machenschaften von Grindelwald mit seiner schrägen Entourage aus Newt Scamander (Eddie Redmayne) und Muggel Jacob (Dan Fogler) aufhalten will.

Kinofilm 2022: The Northman

Geplanter Kinostart: 28. April 2022
Regie: Robert Eggers
Drehbuch: Robert Eggers, Sjón
Besetzung: Alexander Skarsgård, Nicole Kidman, Claes Bang, Anya Taylor-Joy, Ethan Hawke, Björk, Willem Dafoe

Einer der Geheimtipps des Jahres hört auf den Titel „The Northman“ und wird von Robert Eggers (The Witch, Der Leuchtturm) verfilmt. Das düstere und äußerst brutale Wikinger-Epos spart nicht mit hochwertigen Schauspielern (u.a. Alexander Skarsgård und Nicole Kidman) und dürfte allen voran für Fans der „Vikings“-Serie ein absoluter Pflichttitel in diesem Jahr werden.

Kinofilm 2022: Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Geplanter Kinostart: 4. Mai 2022
Regie: Sam Raimi
Drehbuch: Michael Waldron
Besetzung: Benedict Cumberbatch, Benedict Wong, Rachel McAdams, Chiwetel Ejiofor, Elizabeth Olsen, Xochitl Gomez

Das MCU wird auch 2022 munter weiter versorgt: Nachdem zuletzt Spider-Man und Loki ihre Erfahrungen im „Multiverse“ machen durften, zieht es diesmal Magier Dr. Strange (Benedict Cumberbatch) in die Welten abseits unserer eigenen Welt. Dabei muss er nicht nur gegen eine böse Version von sich selbst antreten, sondern wohl auch gegen die übermächtige Gottheit Shuma-Gorath in den Kampf ziehen. Gut zu wissen, dass seine Freunde Wong (Benedict Wong) und Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) ihm dabei tatkräftig unter die Arme greifen werden.

Kinofilm 2022: Top Gun 2: Maverick

Geplanter Kinostart: 26. Mai 2022
Regie: Joseph Kosinski
Drehbuch: Jerry Bruckheimer, Tom Cruise, Christopher McQuarrie
Besetzung: Tom Cruise, Miles Teller, Jennifer Connelly, Jon Hamm

Wenn bei einem alteingesessenen Star wie Tom Cruise überhaupt noch etwas für Aufregung sorgen kann, dann sicher sein abwechslungsreicher Alltag an zukünftigen Blockbustern wie Mission Impossible 7 und eben „Top Gun: Maverick“. Cruise spielt nicht nur die Hauptrolle, sondern war auch am Drehbuch beteiligt. Regisseur des Films ist Joseph Kosinski, der unter anderem schon 2010 für „Tron: Legacy“ verantwortlich war.

Die Dreharbeiten zum neuen „Top Gun“ wurden bereits im Sommer 2019 fertiggestellt. Allerdings musste die Premiere bereits mehrere Male verschoben werden: erst von Juli 2020 auf Dezember, dann auf Juli 2021 und zuletzt vom 19. November 2021 auf den 26. Mai 2022. Daumen drücken, dass Cruise diesmal endlich abheben darf.

Kinofilm 2022: Jurassic World 3: Ein neues Zeitalter

Geplanter Kinostart: 9. Juni 2022
Regie: Colin Trevorrow
Drehbuch: Emily Carmichael, Colin Trevorrow
Besetzung: Chris Pratt, Bryce Dallas Howard, Sam Neill, Laura Dern, Jeff Goldblum, Mamoudou Athie, Scott Haze, Dichen Lachman, Omar Sy, BD Wong

Die Dinos trampeln wieder: Im dritten Teil der „Jurassic World“-Trilogie finden die Urzeit-Viecher ihren Weg endlich in die freie Natur – und verursachen weltweit jede Menge Chaos. Dabei ist den Machern ein besonderer Clou gelungen: Auch die urzeitlichen Schauspieler-Kollegen aus Jurassic-Park-Zeiten sind mit am Start! So gesellen sich unter anderem Laura Dern, Sam Neill und Jeff Goldblum an die Seite des neuen Cast rund um Chris Pratt und der rothaarigen Bryce Dallas Howard.

Kinofilm 2022: Lightyear

Geplanter Kinostart: 16. Juni 2022
Regie: Angus MacLane
Drehbuch: Pete Docter
Besetzung: Chris Evans, Taika Waititi

Der sicher spannendste Pixar-Film des Jahres soll am 16. Juni erscheinen und dreht sich rund um die legendäre „Toy Story“-Figur Buzz Lightyear und seinen Werdegang zum Weltraumhelden. Im englischen Original wird Buzz übrigens nicht mehr von Tim Allen gesprochen, sondern diesmal von Chris „Captain America“ Evans. In einer weiteren Sprechrolle ist Taika Waititi zu hören.

Kinofilm 2022: Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss 

Geplanter Kinostart: 30. Juni 2022
Regie: Kyle Balda
Drehbuch: Matthew Fogel, Cinco Paul
Synchronisation: Pierre Coffin, Steve Carell, Jean-Claude van Damme, Russell Brand

Noch mehr Spaß für Animationsfans liefern die Minions in ihrem zweiten Feature-Film. Ursprünglich für eine Veröffentlichung im Juni/Juli 2021 vorgesehen, mussten die knuffigen Viecher wegen Corona nun ein weiteres Jahr auf der Wartebank sitzen. Im Mittelpunkt stehen natürlich auch diesmal die kleinen gelben Minion-Figuren, die seit rund einem Jahrzehnt gerade Kinder verzücken. Diesmal steht eine Zeitreise in die 1970er-Jahre an. Der zwölfjährige Felonius Gru will sich einer bösen Vereinigung anschließen, allerdings geht das – das dürfte nicht überraschen – nur für kurze Zeit gut. In der englischen Synchronisation mit an Bord: Steve Carell, Jean-Claude van Damme, Pierre Coffin und Russell Brand.

>> Ranking: Das sind die besten Blockbuster aller Zeiten <<

Kinofilm 2022: Thor 4: Love and Thunder

Geplanter Kinostart: 6. Juli 2022
Regie: Taika Waititi
Drehbuch: Taika Waititi, Jennifer Kaytin Robinson
Besetzung: Chris Hemsworth, Natalie Portman, Christian Bale

Dem Donnergott wird einfach keine Pause vergönnt: Basierend auf der Comic-Storyline „The Mighty Thor“ bringt Taika Waititi den populären Marvel-Helden bereits zum vierten Mal auf die große Leinwand. Erfreulich: Auch Ex-Freundin Dr. Jane Foster (Natalie Portman) ist endlich wieder mit an Bord – und soll sogar seinen Mjölnir-Hammer als weibliche Thor-Version schwingen dürfen. Spannend ist das Casting des Bösewichts „Gorr The God Butcher“: Niemand geringeres als Christian Bale darf sich endlich im MCU austoben!

Kinofilm 2022: Bullet Train

Geplanter Kinostart: 14. Juli 2022
Regie: David Leitch
Drehbuch: Zak Olkewicz, Kotaro Isaka
Besetzung: Brad Pitt, Andrew Koji, Logan Lerman

„Ein Zug. Fünf Killer. Und ein Koffer voller Geld.“ Das sind die Zutaten, mit denen Autor Kōtarō Isaka seinen bereits über 10 Jahre alten Roman (im Original „Maria Beetle“) zum Hit werden ließ. Nun hat sich David Leitch (John Wick) die Geschichte für Hollywood gekrallt und packt mit Brad Pitt als Ex-Killer ein äußerst bekanntes Gesicht in eben diesen Hochgeschwindigkeitszug. Das könnte in der Tat großartig werden!

Kinofilm 2022: Black Adam

Geplanter Kinostart: 28. Juli 2022
Regie: Jaume Collet-Serra
Drehbuch: Rory Haines, Sohrab Noshirvani
Besetzung: Dwayne Johnson, Noah Centineo, Aldis Hodge, Sarah Shahi, Quintessa Swindell, Pierce Brosnan

Dwayne „the Rock“ Johnson hat bereits viele Helden gespielt, ein waschechter Superheld war unseres Wissens nach noch nicht dabei: DC-Antiheld Teth-Adam alias „Black Adam“ lehnte sich vor 5.000 Jahren mit seinen Superkräften gegen die Sklavenhalter im Staat Kahndaq auf, wurde dann aber von Zauberer Shazam verbannt. Jetzt ist „Black Adam“ wieder frei und ab dem 28. Juli dann auch im Kino zu sehen.

Kinofilm 2022: Mission Impossible 7

Geplanter Kinostart: 29. September 2022
Regie: Christopher McQuarrie
Drehbuch: Christopher McQuarrie
Besetzung: Tom Cruise, Benji Dunn, Ving Rhames, Rebecca Ferguson

Noch ein Projekt, das 2021 sein 25-jähriges Jubiläum hätte feiern sollen: „Mission Impossible“. Leider wurde daraus nichts: Paramount gab die erneute Verschiebung des Blockbusters bekannt. Aktuell ist „Mission Impossible 7“ für den 29. September 2022 geplant. Die Dreharbeiten mussten aufgrund von Corona längere Zeit pausieren, die Crew von Italien nach Großbritannien ziehen. Der ebenfalls geplante Nachfolger Mission Impossible 8 peilt als neues Start-Datum den 7. Juli 2023 an. Neben Tom Cruise als Agent Ethan Hunt sind übrigens auch seine beliebten Kollegen Benji (Simon Pegg) und Luther (Ving Rhames) mit dabei.

>> Tonaufnahme: Hier dreht Tom Cruise am Set von „Mission: Impossible 7“ durch <<

Kinofilm 2022: Halloween Ends

Geplanter Kinostart: 13. Oktober 2022
Regie: David Gordon Green
Drehbuch: David Gordon Green, Danny McBride
Besetzung:  Jamie Lee Curtis, Judy Greer, Andi Matichak

Nach einem vielversprechenden Auftakt und einer eher mäßigen Fortsetzung neigt sich auch die neue „Halloween“-Saga 2022 ihrem Ende zu. Regisseur David Gordon Green lässt Jamie Lee Curtis erneut gegen Michael Myers in den Kampf ziehen – sehr wahrscheinlich zum letzten Mal, immerhin beschäftigt sich Curtis bereits seit 1978 mit dem populären und extrem blutigen Horror-Franchise. Zeitlich spielt „Halloween Ends“ übrigens vier Jahre nach den Ereignissen aus „Halloween Kills“.

>> Nichts für schwache Nerven: Da sind die Filme mit den meisten Toten <<

Kinofilm 2022: Spider-Man: A New Universe 2 (Part One)

Geplanter Kinostart: 13. Oktober 2022
Regie:  Joaquim Dos Santos, Kemp Powers, Justin Thompson
Drehbuch: Phil Lord, Christopher Miller
Besetzung: Shameik Moore, Hailee Steinfeld, Issa Rae

Das vielfach ausgezeichnete Animations-Meisterwerk „Spider-Man: A New Universe“ (im Original: „Spider-Man: Into The Spider-Verse“) wird fortgesetzt. Bereits jetzt ist klar: Die Fortsetzung wird auf zwei Teile aufgebrochen. Natürlich wieder mit dabei: Miles Morales (gesprochen von Shameik Moore) und Gwen Stacy (Hailee Steinfeld).

Kinofilm 2022: Black Panther 2: Wakanda Forever

Geplanter Kinostart: 9. November 2022
Regie: Ryan Coogler
Drehbuch: Ryan Coogler, Stan Lee
Besetzung: Lupita Nyong’o, Danai Gurira, Letitia Wright, Martin Freeman

Marvel wird nicht müde: Auch das „Black Panther“-Universum wird weiter ausgebaut. Neben einer geplanten TV-Serie im fiktionalen, afrikanischen Sci-Fi-Staat „Wakanda“ entsteht der zweite „Black Panther“-Film erneut unter der Regie von Ryan Coogler. Nach dem überraschend frühen Tod von Hauptdarsteller Chadwick Boseman als T’Challa soll seine Rolle im Film übrigens nicht wiederbesetzt werden. Stattdessen rücken andere Charaktere in den Vordergrund.

>> Ranking: Das sind die 25 teuersten Blockbuster der Welt <<

Kinofilm 2022: Strange World

Geplanter Kinostart: 24. November 2022
Regie: Don Hall, Qui Nguyen
Drehbuch: Don Hall, Qui Nguyen
Besetzung: TBA

Der  61. Animationsfilm von Disney soll am 24. November 2022 in den Kinos anlaufen und euch in eine fremde Welt voller seltsamer Kreaturen führen.

Kinofilm 2022: Creed 3

Geplanter Kinostart: 22. November 2022
Regie: Michael B. Jordan
Drehbuch: Zach Baylin, Keenan Coogler
Besetzung: Michael B. Jordan, Tessa Thompson, Phylicia Rashad

Im dritten Teil des Rocky-Ablegers spielt Michael B. Jordan nicht nur erneut die Titelrolle des Adonis Creed, sondern klettert auch auf den Regiestuhl. Das Drehbuch stammt von Newcomer Zach Baylin, der die Kritiker bereits mit „King Richard“ auf sich aufmerksam machen konnte. Definitiv nicht mehr dabei ist Sylvester Stallone. Zur Handlung von „Creed 3“ gibt es noch keine konkreten Infos.

Kinofilm 2022: Avatar 2

Geplanter Kinostart: 14. Dezember 2022
Regie: James Cameron
Drehbuch: James Cameron, Rick Jaffa
Besetzung: Sam Worthington, Zoe Saldana, Sigourney Weaver

Nicht nur in der Handlung von „Avatar“ sind mehr als 10 Jahre vergangen: Auch in der Realität hat die einstige Revolution des 3D-Kinos von James Cameron über 10 Jahre auf dem Buckel. Genauer gesagt: Am 10. Dezember 2009 lief „Avatar“ damals in den Kinos an. Mit 20th Century Fox hat Cameron bekanntlich einen Deal für sagenhafte vier (!) Sequels unterschrieben. Während Avatar 2 am 14. Dezember 2022 nun endlich ins Kino kommen könnte, müssen wir uns danach alle zwei Jahre auf die nächste Fortsetzung gedulden. Wenn alles klappt, wäre es dann am 22. Dezember 2028 mit Avatar 5 soweit.

Bei Avatar 2 kehren viele bekannte Charaktere aus dem ersten Teil zurück: Jake (Sam Worthington) und Neytiri (Zoe Saldana) haben eine Familie gegründet und sind bei den Na’vi heimisch geworden. Doch die Schwierigkeiten mit der gierigen Resources Development Administration (RDA) sind noch lange nicht überstanden.

>> Liste: Diese 50 Übersetzungen von Filmtiteln sind komplett in die Hose gegangen <<

Kinofilm 2022: Aquaman 2

Geplanter Kinostart: 15. Dezember 2022
Regie: James Wan
Drehbuch: David Leslie Johnson-McGoldrick
Besetzung: Jason Momoa, Amber Heard, Yahya Abdul-Mateen II

Auf ein Bad mit Jason Momoa geht es kurz vor Weihnachten, wenn „Aquaman 2“ in die Kinos abtaucht. James Wan kehrt als Regisseur zurück, ebenso an Bord bleibt Darsteller Patrick Wilson als Orm. Zur Handlung gibt es noch keine konkreten Infos.

Kinofilm 2022: Super Mario Film (noch unbenannt)

Geplanter Kinostart: 22. Dezember 2022
Regie: Aaron Horvath, Michael Jelenic
Drehbuch: Matthew Fogel
Besetzung: Chris Pratt, Anya Taylor Joy, Jack Black, Charlie Day, Keegan-Michael Key, Seth Rogen

Der erste und einzige Film rund um den beliebtesten Bartträger der Welt, „Super Mario Bros.“, war 1993 eine einzige Katastrophe – seitdem zierte sich Nintendo, die Lizenz erneut für ein Filmprojekt zu vergeben. Durch Unterstützung von Mario-Papa Shigeru Miyamoto soll es nun doch einen neuen Versuch geben. Dieser kommt zum Glück ohne Realfilm-Attitüde um die Ecke, sondern ist fest als Animationsfilm in Zusammenarbeit mit den Profis von Illumination (Minions, Pets, Sing) geplant.

Aufsehenerregend kommt bereits jetzt die Liste an Synchronsprechern daher: Chris Pratt spricht Mario, Jack Black tritt als Bowser auf und Seth Rogen darf als Donkey Kong über die Leinwand schwingen.

>> Nintendo bringt Super Mario Ende 2022 ins Kino – alle Infos <<

Keine Lust auf volle Kinosäle und raschelndes Popcorn? Dann hätten wir hier noch aktuelle Streaming-Tipps für euch:


Das waren die Kino-Highlights 2021

Kinofilm 2021: Nomadland

Kinostart: 1. Juli 2021
Regie: Chloé Zhao
Drehbuch: Chloé Zhao
Besetzung: Frances McCormand, David Strathaim, Linda May, Charlene Swankie, Bob Wells

Venedig war das erste internationale Filmfestival, das nach Beginn der Pandemie wieder wie geplant stattfand – real, vor Ort, in Kinos. Am Ende triumphierten Frauen: Der Goldene Löwe für den besten Film ging an „Nomadland“-Regisseurin Chloé Zhao.

Oscar-Gewinnerin Frances McDormand spielt darin eine Frau, die nach dem wirtschaftlichen Zusammenbruch ihre Habseligkeiten in ein Auto packt und als Nomadin durch die USA fährt. Bei den Golden Globes wurde der Film bereits als Bestes Filmdrama ausgezeichnet und hat auch bei den Oscars im April gute Chancen.

Kinofilm 2021: Catweazle

Kinostart: 1. Juli 2021
Regie: Cate Shortland
Drehbuch: Eric Pearson
Besetzung: Scarlett Johansson, Florence Pugh, David Harbour, Rachel Weisz, O.T. Fagbenle, William Hurt, Ray Winstone, Robert Downey Jr.

Ein schrulliger Magier aus dem 11. Jahrhundert landet durch Zauberei in der Gegenwart – diese schräge Ausgangsidee begeisterte als Serie in den 70er Jahren auch bei uns das Fernsehpublikum. Vielleicht gehörte damals auch Komiker Otto Waalkes zu den Fans. Jedenfalls schlüpfte der 72-Jährige kürzlich in das Magier-Outfit und begab sich in der Hauptrolle auf Zeitreise.

„Catweazle“, in dem auch Katja Riemann und „Der Junge muss an die frische Luft“-Star Julius Weckauf mitspielen, soll im April 2021 in die Kinos kommen. Es könnte neben dem Film „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“ mit Hape Kerkeling und Michael „Bully“ Herbig (von Weihnachten auf 11. Februar verschoben) eine der ersten großen deutschen Produktionen nach dem Kino-Neustart werden.

Kinofilm 2021: Black Widow

Kinostart: 8. Juli 2021
Regie: Cate Shortland
Drehbuch: Eric Pearson
Besetzung: Scarlett Johansson, Florence Pugh, David Harbour, Rachel Weisz, O.T. Fagbenle, William Hurt, Ray Winstone, Robert Downey Jr.

Eigentlich sollte „Black Widow“ im November 2020 in die Kinos kommen. Doch daraus wurde nichts. Genau wie alle anderen Marvel-Filme wurde der Starttermin auf 2021 verschoben. Nach der letzten Verschiebung von Mai auf den 8. Juli 2021 scheint es nun endlich konkret zu werden.

Noch besser: Bereits ab dem 9. Juli gibt es „Black Widow“ über den Streamingdienst Disney+ auch in Deutschland zu sehen – natürlich nur über den VIP-Zugang (21,99 Euro pro Film für unbegrenzten Zugriff).

In der Hauptrolle spielt Scarlett Johansson Natasha Romanoff alias „Black Widow“. Bereits kurz nach ihrer Geburt wurde sie an den KGB übergeben und dort zur Agentin ausgebildet. 15 Jahre nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion lebt sie nun in den USA. Und plötzlich holt sie ihre Vergangenheit ein.

Kinofilm 2021: Fast & Furious 9

Kinostart: 15. Juli 2021
Regie: Justin Lin
Drehbuch: Daniel Casey
Besetzung: Vin Diesel, Ludacris, Michelle Rodriguez, John Cena

Ursprünglich sollte „Fast & Furious 9“ bereits 2020 erscheinen, allerdings machte den Verantwortlichen da die Corona-Krise einen Strich durch die Rechnung. So kommt der neue Blockbuster 20 Jahre nach dem ersten Film der Reihe in die Kinos.

Veränderungen gibt es vor und hinter der Kamera: Chris Morgan ist erstmals seit 2003 nicht mehr in der Verantwortung bei einem Film der Reihe. Zudem sind Dwayne „The Rock“ Johnson und Jason Statham nicht mehr dabei.

Ansonsten ist das zu erwarten, was seit mittlerweile zwei Jahrzehnten die Fast-and-Furious-Filme zu Erfolgen macht – viele schnelle Autos, sehr viel Action und nichtsdestotrotz mit Vin Diesel, Ludacris, Michelle Rodriguez, John Cena sowie Helen Mirren und Charlize Theron eine Star-Besetzung.

Die Dreharbeiten für den Film wurden bereits im November 2019 abgeschlossen, große Teile wurden in Großbritannien gefilmt. Geplant ist, dass Fast & Furious 9 nach einer dritten Verschiebung am 15. Juli 2021 in den Vereinigten Staaten erscheint.

Kinofilm 2021: Space Jam: A New Legacy

Kinostart: 15. Juli 2021
Regie: Malcolm D. Lee
Drehbuch: Ryan Coogler, Sev Ohanian
Besetzung: LeBron James, Don Cheadle, Sonequa Martin-Green, Eric Bauza

Darauf haben Fans lange warten müssen: In der Zeit, in der zahlreiche Fast-and-Furious-Filme gedreht wurden, ist der Wunsch nach einer Fortsetzung von des Klassikers Space Jam nie abgeebbt. Im Juli 2021 ist es endlich so weit: „Space Jam: A New Legacy“ kommt in die Kinos.

Bereits 2014 wurden erste Pläne von Warner, den zweiten Teil mit Basketball-Legende LeBron James in der Hauptrolle drehen zu wollen, bestätigt. Die Vorfreude auf den Film wurde noch einmal durch den Erfolg von The Last Dance, der Netflix-Doku über Michael Jordan gesteigert. Jordan war ja der Star des ersten Space-Jam-Films 1996.

Während James die Rolle des wichtigsten menschlichen Filmcharakters spielt, werden wieder die animierten Charaktere Bugs Bunny, Lola Bunny und Daffy Duck in den Film eingebaut.

Kinofilm 2021: Jungle Cruise

Kinostart: 29. Juli 2021
Regie: Jaume Collet-Serra
Drehbuch: John Davis, John Cox, Beau Flynn
Besetzung: Dwayne Johnson, Emily Blunt, Jack Whitehall, Edgar Ramirez

Viele Filmbegeisterte hätten Dwayne „The Rock“ Johnson wahrscheinlich schon früher in dieser Liste erwartet. Der bestbezahlte Schauspieler der Welt zählte über Jahre zu den Stars der „Fast and Furious“-Reihe.

Allerdings ist Johnson da nicht mehr dabei. Stattdessen übernimmt er die Hauptrolle im Disney-Film „Jungle Cruise“. An seiner Seite steht nun nicht mehr Vin Diesel, sondern Emily Blunt.

Das Trio, bestehend aus Johnson, Blunt und Jack Whitehall, der Blunts kleinen Bruder spielt, muss sich gegen wilde Tiere und ein rivalisierendes Expeditions-Team auf einem Boot behaupten. Im Juli 2021 ist der Film in die Kinos gekommen.

Kinofilm 2021: The Suicide Squad

Kinostart: 5. August 2021
Regie: James Gunn
Drehbuch: Charles Roven, Peter Safran, Simon Hatt
Besetzung: Margot Robbie, Viola Davis, Joel Kinnaman, Jal Courtney

„Suicide Squad“ – da war doch was?! Genau, 2016 ist der gleichnamige Film schon erschienen. Damals hatte es der Cast in sich – das Star-Ensemble bestand unter anderem aus Will Smith, Jared Leto, Cara Delevigne, Margot Robbie und Robert Eastwood.  Davon ist im „neuen“ Suicide Squad nur noch Robbie als Harley Quinn dabei.

Es handelt sich bei dem Film nicht um eine klassische Fortsetzung. Stattdessen will der neue Regisseur James Gunn (Guardians of the Galaxy) der Handlung eine neue Note verleihen – sicher auch, weil viele Fans äußerst unzufrieden mit dem ersten Versuch gewesen sind.

Dabei hat Gunn für das Drehbuch nach eigener Aussage weniger auf den Film von 2016 geschaut, sondern den Fokus mehr auf die Comic-Bücher aus den 80er-Jahren gelegt. Erscheinen soll „The Suicide Squad“ im August 2021.

Kinofilm 2021: The Forever Purge

Kinostart: 12. August 2021
Regie: Everado Gout
Drehbuch: Jason Blum, Michael Bay, Andrew Form, James DeMonaco
Besetzung: Ana de la Reguera, Josh Lucas, Tenoch Huerta

Auch das muss es im Filmjahr 2021 natürlich geben: eine Filmreihe, die zu Ende geht. In diesem Fall handelt es sich um die „The Purge“-Reihe, die in „The Forever Purge“ zum fünften und letzten Mal verfilmt wird.

Für zwölf Stunden sind wieder alle Straftaten in den Vereinigten Staaten erlaubt. In den Hauptrollen sind diesmal Ana de la Reguera und Josh Lucas zu sehen. „The Forever Purge“ ist einer der wenigen Filme, die im Corona-Chaos vorgezogen wurden: Der neue Termin ist der 12. August 2021.

Kinofilm 2021: Bios

Kinostart: 19. August 2021
Regie: Miguel Sapochnik
Drehbuch: Craig Luck, Ivor Powell
Besetzung: Tom Hanks, Caleb Landry Jones, Alexis Raben, Jon Donahue, Christopher Farrar, Kennedi Butler, Skeet Ulrich, Samira Wiley

„Bios“ spielt in einer postapokalyptischen Welt, in der ein todkranker Erfinder (Tom Hanks) als letzter Überlebender einen Roboter mit Gefühlen entwickelt, der seinen Hund beschützen und sich um ihn kümmern soll.

Ursprünglich hätte der Film bereits im Oktober 2020 ins Kino kommen sollen, wurde dann jedoch auf 2021 verschoben.

Kinofilm 2021: Saw Spiral

Kinostart: 9. September 2021
Regie: Darren Lynn Bousman
Drehbuch: Oren Koules, Mark Burg
Besetzung: Chris Rock, Samuel J. Jackson, Max Minghella, Marisol Nichols

In den vergangenen elf Jahren hat es nur einen Film in der „Saw“-Reihe gegeben. Vier Jahre nach dem „Jigsaw“-Film folgt am 9. August 2021 nun endlich „Saw: Spiral“ (im Original „Spiral: From the Book of Saw“), der insgesamt neunte Film der Reihe. In den Hauptrollen sind dabei Chris Rock und Samuel L. Jackson zu sehen.

Für beide ist es die Premiere in einem „Saw“-Film. Rock hat im Vorfeld der Dreharbeiten erklärt, dass er sich besonders darauf freue, weil er schon seit dem ersten Film ein großer Saw-Film sei.

Die Dreharbeiten haben im Juli 2019 begonnen und wurden in nicht einmal zwei Monaten abgeschlossen. Ursprünglich sollte der Film übrigens „Der Organspender“ heißen, allerdings wurde die Idee verworfen.

Nebenbei wird bereits am zehnten Teil von „Saw“ gearbeitet. Mit dieser Anzahl von Filmen würde der Jigsaw-Killer sogar seinen alten Kollegen mit den Scherenhänden überholen: Freddy Krueger bringt es „nur“ auf neun Filme (zuletzt: „A Nightmare on Elm Street“ aus dem Jahr 2010).

Kinofilm 2021: Dune

Geplanter Kinostart: 16. September 2021
Regie: Denis Villeneuve
Drehbuch: Denis Villeneuve, Eric Roth, Jon Spaiths
Besetzung: Timothée Chalamet, Rececca Ferguson, Josh Brolin, Dave Bautista

Regisseur Denis Vileneuve ist verantwortlich dafür, dass die Romanreihe „Dune“ von Frank Herbert wieder einmal adaptiert wird. Auch bei diesem Film gab es allerdings eine Verschiebung.

Denn ursprünglich war geplant, dass der Film passend für die Weihnachtszeit 2020 auf den Markt kommt. Allerdings wurde das im Oktober, also zwei Monate vor dem geplanten Start, doch noch geändert. Am 16. September 2021 soll es nun soweit sein.

Die Hauptrollen in „Dune“ werden von Timothée Chalamet, Rebecca Ferguson, Josh Brolin und Dave Bautista übernommen. Letzterer dürfte dem ein oder anderen noch als Wrestler Batista bekannt sein.

Kinofilm 2021: A Quiet Place 2

Geplanter Kinostart: 17. September 2021
Regie: John Krasinski
Drehbuch: Michael Bay, Andrew Form, Brad Fuller
Besetzung: Emily Blunt, Cillian Murphy, Millicent Simmonds

Nicht nur an der Seite von Dwayne Johnson ist Emily Blunt 2021 zu sehen – auch im zweiten Teil des Horror-Streifens „A Quiet Place“ übernimmt sie eine Hauptrolle. An ihrer Seite sind Cillian Murphy und Millicent Simmonds.

Beim ersten Film, der 2018 erschienen ist, konnte Paramount das Zwanzigfache des Budgets (rund 15 Millionen Euro) einspielen. An diesen Erfolg wollen die Verantwortlichen natürlich anknüpfen.

Nachdem wir schon bei einigen Filmen die Corona-Pandemie zum Thema machen mussten, gibt es bei „A Quiet Place“ einen besonderen Fall: Die Premiere hat am 8. März noch in New York stattgefunden. Weil sich die Lage danach verschlimmerte, musste die Veröffentlichung in den Kinos abgesagt werden. Nach einigen Verschiebungen steht nun der 17. September 2021 im Terminkalender.

Kinofilm 2021: James Bond – No Time To Die

Geplanter Kinostart: 30. September 2021
Regie: Cary Joji Fukunaga
Drehbuch: Cary Joji Fukunaga,  Neal Purvis, Robert Wade
Besetzung: Daniel Craig, Christoph Waltz, Lea Seydoux, Remi Malek

Ursprünglich sollte der 25. Film der „James Bond„-Reihe schon im Winter 2019 in die Kinos kommen. Erst aufgrund eines Wechsels auf der Position des Regisseurs, dann wegen Corona wurde der Release aber mehrfach verschoben – so oft, dass viele prominente Werbedeals ausgelaufen sind und deswegen ganze Szenen neu abgedreht werden mussten. Auf der offiziellen Webseite zum Film ist nun vom 30. September 2021 die Rede – bereits die sechste Verschiebung des Blockbusters.

Neben Daniel Craig wird auch wieder Christoph Waltz in „No Time To Die“ – oder in der deutschen Version „Keine Zeit zu sterben“ – zu sehen sein. Auch „Bohemian Rhapsody“-Star Rami Malek ist mit dabei.

>> „James Bond – No Time To Die“: Kinostart, Trailer, Handlung – alle Infos <<

Kinofilm 2021: The Last Duel

Geplanter Kinostart: 14. Oktober 2021
Regie: Ridley Scott
Drehbuch: Jennifer Scott, Kevin Walsh
Besetzung: Matt Damon, Ben Affleck, Adam Driver, Jodie Corner

Wenn ein Film Ben Affleck und Matt Damon in den Hauptrollen zu bieten hat, dann klingt das schon nach der höchsten Riege Hollywoods. Das Buch „The Last Duel“ hatte bereits großen Erfolg und basiert auf einer wahren Begebenheit.

Die Handlung dreht sich rund um Marguerite de Carrouges (Jodie Comer), welche den Knappen Jacques Le Gris (Adam Driver) beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben. Affleck spielt König Karl, den IV., und entscheidet auf einen Zweikampf auf Leben und Tod.  Für Marguerite de Carrouges tritt ihr Mann Jean (Matt Damon) an.

Eigentlich war geplant, dass der Drama-Thriller zur Weihnachtszeit 2020 in die Kinos kommt. Diese Pläne wurden allerdings aufgrund von Corona verworfen und die Premiere auf den Herbst 2021 verschoben.

Kinofilm 2021: Boss Baby 2 – Es bleibt in der Familie

Geplanter Kinostart: 21. Oktober 2021
Regie: Tom McGrath
Drehbuch: Jeff Hermann
Besetzung: Alec Baldwin

Im Rahmen des ersten Baby-Boss-Films 2017 wurde direkt angekündigt, dass es einen zweiten Teil geben wird. Fans mussten sich aber etwas gedulden, ganze vier Jahre nach dem ersten Film folgt der zweite Teil nach erneuter Verschiebung nun am 17. Oktober 2021.

Tom McGrath wird wieder als Regisseur agieren, die Rolle des Boss Baby/Theodore Templeton wird ebenfalls von Alec Baldwin übernommen. Für den Soundtrack wird Hans Zimmer verantwortlich sein.

Kinofilm 2021: Venom – Let There Be Carnage

Geplanter Kinostart: 21. Oktober 2021
Regie: Andy Serkis
Drehbuch: Avi Arad, Matt Tolmach, Amy Pascal
Besetzung: Tom Hardy, Woody Harrelson, Michelle Williams, Reid Scott

Die Venom-Reihe geht 2021 in die zweite Runde, drei Jahre nach dem Erfolg des Marvel-Films soll „Venom: Let There Be Carnage“ in die Kinos kommen. Fans dürfen sich somit endlich auf einen krachenden Showdown zwischen Venom und Carnage freuen.

Ein glückliches Händchen haben die Verantwortlichen bei den Dreharbeiten für den Film gehabt – denn sie haben die Arbeiten im November 2019 begonnen und waren im Februar 2020 bereits fertig – kurz vor der Corona-Krise in Europa.

Die Hauptrolle Venom wird wieder einmal passend von Tom Hardy übernommen, auch Michelle Williams und Reid Scott sind erneut mit dabei. Die Premiere des Films soll nach mehrmaliger Verschiebung am 21. Oktober 2021 erfolgen.

Kinofilm 2021: The Eternals

Geplanter Kinostart: 5. November 2021
Regie: Chloe Zhao
Drehbuch: Kevin Feige
Besetzung: Richard Madden, Gemma Chan, Angelina Jolie, Salma Hayek

Viele Hollywood-Hochkaräter haben an den Dreharbeiten von „The Eternals“ teilgenommen. Umso besser, dass diese noch problemlos im Februar 2020 abgeschlossen werden konnten. Unterbrechungen wegen Corona gab es hier noch nicht.

Der Cast kann sich sehen lassen: Angelina Jolie, Salma Hayek, Richard Madden und Kit Harrington sind nur einige Namen aus der ersten Liga Hollywoods, die bei dem Marvel-Film zugegen waren.

>> Alles zu den Avengers erfahrt Ihr hier! <<

„The Eternals“ schließt direkt an die Handlung von „Avengers: Endgame“, dem Filmerfolg von 2019, an. Wer sich diesen noch nicht angeschaut hat, der findet bis November sicher genug Zeit, um das gesamte Marvel-Cinematic-Universe durchzubingen.

Kinofilm 2021: Ghostbusters – Legacy

Geplanter Kinostart: 11. November 2021
Regie: Jason Reitman
Drehbuch: Ivan Reitman
Besetzung: Carrie Coon, Finn Wolfhard, Mckenna Grace

Fünf Jahre nach dem Versuch eines Remake von „Ghostbusters“ mit Melissa McCarthy, Chris Hemsworth und Leslie Jones gibt es den Versuch einer Fortsetzung ohne große Hollywood-Namen.

Pikant daran ist, dass bereits das erste Projekt ein Minus in dreistelliger Millionenhöhe verzeichnet hat. Sind die Erwartungen diesmal niedriger oder ist die neue Herangehensweise der Schlüssel zum Erfolg?

Ab November können sich Kinobesucher von den Leistungen von Carrie Coon, Finn Wolfhard und Mckenna Grace, die die Hauptrollen in „Ghostbusters: Afterlife“ übernehmen, überzeugen.

Kinofilm 2021: House of Gucci

Geplanter Kinostart: 25. November 2021
Regie: Ridley Scott
Drehbuch: Roberto Bentivegna, Becky Johnston
Besetzung: Lady Gaga, Adam Driver, Jared Leto

Dieser Fall erschütterte die Modewelt nachhaltig: 1995 wird der berühmte Gucci-Erbe Maurizio Gucci ermordet. Schnell gerät seine Ex-Frau Patrizia Reggiani ins Visier der Ermittler. Die Untersuchungen offenbaren immer mehr düstere Geheimnisse des Modemachers und enthüllen letztendlich, dass seine Ex-Frau doch gar nicht so unschuldig ist, wie sie zu beteuern versucht.

Kinofilm 2021: West Side Story

Geplanter Kinostart: 10. Dezember 2021
Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: Tony Bushner
Besetzung: Ansel Elgort, Rachel Zegler, Ariana DeBose, David Alvarez, Mike Faist, Corey Stoll,  Brian d’Arcy James, Rita Moreno

Die tragische Liebesgeschichte zwischen Maria und Tony, die zu zwei rivalisierenden Banden gehören, fesselte vor fast 60 Jahren weltweit die Kinobesucher – mit zehn Oscars ist „West Side Story“ eines der am meisten ausgezeichneten Werke der Filmgeschichte. Nun nimmt sich Regielegende Steven Spielberg („Der weiße Hai“, „E.T.“, „Schindlers Liste“) diesen Klassiker nach einer Musicalvorlage mit der Musik von Leonard Bernstein erneut vor.

Die Hauptrollen besetzte der Regisseur mit Jungschauspieler Ansel Elgort („Der Distelfink“) und der bisher unbekannten Rachel Zegler, die die aus Puerto Rico stammende Maria spielt. Hübsche Fußnote: Rita Moreno, die im Kinofilm von 1961 Marias Freundin Anita verkörperte und dafür einen Oscar als beste Nebendarstellerin gewann, hat in der Neuverfilmung einen kleinen Auftritt. „West Side Story“ sollte eigentlich zu Weihnachten 2020 in die Kinos kommen, wurde nun jedoch um ein ganzes Jahr verschoben.

mit Agenturmaterial (dpa)