Es gibt sie doch noch, die guten Nachrichten in Zeiten der Corona-Krise. Ina Aogo und Fußball-Profi Dennis Aogo erwarten ihr zweites Kind. Das gab die 31-Jährige am Mittwoch via Instagram bekannt.

Payten wird eine große Schwester„, schreibt Ina Aogo auf ihrem Kanal. Bei dem passenden Bild dazu dürften so manchem vor Rührung zumindest ein kleines Freudentränchen kommen: Aogo-Tochter Payten Rose, die im vergangenen November drei Jahre alt wurde, legt ihren Kopf auf den Bauch ihrer Mutter, die im Bikini am Strand sitzt. Entstanden ist die Aufnahme im vergangenen Familienurlaub.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Wischt man nach links oder klickt wahlweise auf den Pfeil nach rechts, sieht man, dass die Aogos provisorisch schon einmal vier Drinks geordert haben. Und sogar ein Ultraschallbild gibt es für die mehr als 111.000 Instagram-Abonnenten zu sehen.

Dennis Aogo findet neuen Klub – keine guten Nachrichten für Ina

Nun könnte man angesichts des Datums natürlich schnell auf die Idee kommen, das Ganze sei nur ein Aprilscherz. Dem ist nicht so. Mehreren Zweiflern antwortete die 31-Jährige entschieden, betonte mehrfach, dass die Schwangerschafts-Meldung „kein Scherz“ sei.

Warum dann aber den 1. April zur Verkündung nehmen? „Ich hab mir nur den Tag ausgesucht, weil ich das damals mit Payten auch an dem selben Tag quasi verkündet habe und in derselben Woche war“, erklärte die Spielerfrau in ihrer Instagram-Story. „Das ist das Verrückte an der Sache und deshalb hab ich mir den 1. April ausgesucht.“

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Wir erinnern uns: Am 16. November 2016 kam Payten Rose Aogo zur Welt – zwölf Tage vor dem geplanten Geburtstermin. Es kann also davon ausgegangen werden, dass der zweite Aogo-Spross, der übrigens von langer Hand geplant war, auch im November oder Dezember das Licht der Welt erblicken wird.

Ina Aogo ist traurig, weil Davie Selke zu Werder Bremen wechselt

Wer mehr über die Schwangerschaft wissen will, dem legen wir an dieser Stelle Ina Aogos Podcast „Spielerfrauen on air“ wärmstens ans Herz. In der aktuellen Folge redet sie gemeinsam mit Mirjana Zuber, der Frau von Hoffenheim-Profi Steven Zuber, über den Neuzugang im Hause Aogo und wie das alles eigentlich zustandegekommen ist. Wir wünschen abschließend alles Gute für die bevorstehenden Monate!