Julia Rose gehört zum Freizügigsten, das Instagram zu bieten hat. Ihre Fans lieben sie dafür, liken ihre Bilder zu Tausenden. Doch sie kann auch ganz anders – und wenn es nur für einen kurzen Zeitraum ist.

Einen dieser seltenen Momente erleben ihre mehr als 4,2 Millionen Instagram-Follower gerade. Denn rufen sie den Kanal von Julia Rose auf, springen ihnen aktuell nicht etwa wackelnde Brüste, fast komplett zu sehende Nippel oder pralle Pobacken in ihrer vollen Pracht entgegen.

Nein, diesmal ist Julia Rose zur großen Verwunderung aller tatsächlich angezogen. Zwar hat sie sich in gewohnter Pose vor die Kamera gestellt, hält ihre Hände also auf ihre Nippel. Allerdings befindet sich darunter ein enges neonorangenes Kleidchen. Immerhin den BH hat sie aber (wieder einmal) getrost weggelassen. Zu viel Stoff scheint der 26-Jährigen dann doch nicht gutzutun:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

„Der Beweis, dass ich Klamotten trage…..manchmal“, schreibt sie dazu. Ein Wisch nach links (oder ein Klick auf den Pfeil nach rechts) offenbart uns dann, wie Rose angezogen von hinten aussieht. Und wir müssen anerkennen: Ja, diese Frau kann definitiv auch angezogen!

Und dennoch: Julia Roses Steckenpferd ist und bleibt ohne jeden Zweifel die Nacktheit. Ihr könnt euch nur noch ganz dunkel an die Zeit vor diesem Neon-Kleidchen erinnern? Wir katapultieren euch nur zu gerne zurück in die Zeit davor:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Die Bildunterschrift hierzu lautet – passend zur spärlichen Bekleidung – schlicht „quarantitties“, also frei übersetzt „Quarantitten“. Natürlich in Anspielung auf die häusliche Quarantäne, in der sich das Model gerade aufgrund des neuartigen Coronavirus befindet – die gute Laune aber noch nicht verloren zu haben scheint:

Julia Rose macht sich bereit für einen neuen Tag in Corona-Isolation – natürlich nackt!

Derweil hoffen wir inständig, dass Fotos mit Kleidungsstücken am Körper bei Julia Rose jetzt nicht zum Alltag werden und dieser Fehltritt womöglich nur ein einziger war. Schließlich ist nackt noch immer am schönsten. Sonst hätte der liebe Gott uns ja nicht so geschaffen, oder?