Tiger King Jeff Lowe
Foto: Netflix/dpa

Jeff Lowe, eine der schillernden Gestalten aus der Netflix-Serie «Tiger King», bekommt zusammen mit seiner Frau Lauren eine eigene Reality-Show. Darin soll es um deren Privatzoo gehen.

Das sagte der Raubkatzen-Liebhaber am Donnerstag dem US-Magazin „People“.

Für alle, die „Tiger King“ noch nicht gesehen haben, haben wir hier noch einmal den Trailer verlinkt:

Video

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Außerdem könnten „Tiger King“-Fans neue Details über das Verhältnis zwischen ihm und „Joe Exotic“ erfahren, dem eigentlichen Star der True-Crime-Serie. „Es wird unsere Erzählung über den Tiger King sein, mit Beweisen, die unsere Sicht auf die Geschichte untermauern“, kündigte Lowe an.

Um Lowe ranken sich reichlich verrückte Fan-Thoerien. Die verrückteste dieser Fan-Theorie haben wir hier in diesem Artikel für euch zusammengefasst:

Wilde Fan-Theorie zu „Tiger King“: Ist Jeff Lowe der Ex-Mann von Carole Baskin?

Die Serie „Tiger King“ über exzentrische Großkatzen-Liebhaber hatte sich beim Streamingdienst Netflix innerhalb kürzester Zeit zu einem Riesen-Hit entwickelt. Die Serie gehört zu den erfolgreichsten Produktionen von Netflix im Jahr 2020. Das teilte der Streamingsienst zuletzt mit.

In der True-Crime-Mini-Serie waren mehrere Inhaber von Privatzoos in den USA vorgestellt worden, die Tiger und Löwen unter fragwürdigen Bedingungen züchten und halten.

Im Mittelpunkt stand dabei der „Tiger King“ Joe Exotic, der einen Mörder angeheuert haben soll, um die Tierschützerin Carole Baskin umzubringen. Exotic sitzt dafür mittlerweile im Gefängnis.

Die selbsternannte Tierschützerin Baskin bekam den ehemaligen Zoo ihres Erzrivalenvon einem Gericht zuletzt zugesprochen. Ein Richter im US-Bundesstaat Oklahoma entschied, dass Baskin das Gelände in der Stadt Wynnewood übernehmen könne, berichteten US-Medien.

Der jetzige Betreiber des Zoos, Jeff Lowe, muss das Gelände demnach innerhalb von 120 Tagen räumen. Was mit den Tieren des Zoos passieren soll, war zunächst nicht klar. Falls für sie neue Unterbringungsorte gefunden werden müssten, werde sich ihre Organisation darum kümmern, teilte Baskin dem Magazin „People“ mit.

Quelle: Mit Agenturmaterial der dpa