Foto: Screenshot Twitter
Foto: Screenshot Twitter

Dauer-Nackedei Micaela Schäfer sorgt derzeit als Moderatorin der Reality-TV-Parodie „Das Sommerhaus der Pornostars“ für erregte Gemüter im Netz. Jetzt hat sich die 34-Jährige selbst in das unterhaltsame Treiben eingemischt, wie ein kurzer Video-Schnipsel zeigt.

Seit dem 6. September sind die ersten Episoden der Erotik-Show „Das Sommerhaus der Pornostars“ online unter realitylovers.com abrufbar. Ging es in der ersten Folge, die es jetzt gratis gibt, zwischen Texas Patti und Jason Steele noch um den Abwasch, wurde in der zweiten Episode erst gekickert und dann geknickert.

Nun, kurz nach der dritten Folge mit Lilli Vanilli und Mark Aurel, mischt sich auch Micaela Schäfer erstmals selbst ein. Wie ein kurzer Video-Ausschnitt auf Twitter zeigt, genießt das Erotik-Model eine Massage von Jolee Love – eingeölt und nackt natürlich. Ein Foto zeigt die zwei Frauen zudem eingeschäumt und in der Badewanne stehend. Auffällig dabei: Micaelas Brustwarzen in Herzform.

Dass sich die 34-Jährige des Öfteren hat operieren lassen, streitet sie nicht ab. In einem jüngst auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlichten Video berichtet sie ausführlich über ihre Beauty-OPs. „Ich glaube ich gehöre in Deutschland zu den meistoperierten Frauen“, sagt sie in dem Clip „Das ist an mir echt – Meine Operationen“.

Angefangen habe alles mit ihrer „Hakennase“ und ihrem Kinn im Alter von 16 Jahren. Die weiteren Eingriffe am Bauch, am Po und an ihren Brüsten seien dann ab 18 Jahren gefolgt. Nach insgesamt elf Operationen habe sie nun allerdings genug davon.

Vor allem die Nachricht vom Tod der Pornodarstellerin „Sexy Cora“, die, wie Schäfer betont, „während und nicht an einer Brust-OP“ gestorben ist, habe sie geschockt. „Ich weiß, dass es ein Risiko ist und mache deswegen jetzt keine OPs mehr“, so die 34-Jährige.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!