Für viele Fans ist „Breaking Bad“ immer noch die beste Serie aller Zeiten. Und die Fans von Walter White und Jesse Pinkman dürfen sich tatsächlich auf ein neues Filmprojekt rund um die wohl berühmtesten Crystal-Meth-Köche der Welt freuen.

Der Streifen könnte im TV oder im Kino laufen, das steht noch nicht fest, wie der „Hollywood Reporter“ berichtet. Dem Bericht des Prominews-Portals zufolge arbeitet „Breaking Bad“-Macher Vince Gilligan bereits an dem Film, der eine Dauer von rund zwei Stunden haben soll.

Der Arbeitstitel soll „Greebrier“ lauten. Was der Begriff bedeutet, bleibt unklar. Wenn es eine Anspielung auf die Kultserie, die von 2008 bis 2013 ausgestrahlt wurde, ist, ist diese sehr versteckt gewählt. Ohnehin bleiben viele Fragen offen. Wann spielt die Handlung? Vor „Breaking Bad“, oder nach dem Serienende? Unklar.

Eine weitere ungeklärte Frage, die für Hardcore-Fans der Serie sogar ein K.o.-Kriterium darstellen dürfte: Spielen die Hauptdarsteller Bryan Cranston und Aaron Paul mit? Sollten die Serienhelden Walter White und Jesse Pinkman im Film von anderen Schauspielern verkörpert werden, dürfte sich das Interesse an dem Streifen in Grenzen halten. Ganz gleich, ob der Film im Kino oder im TV läuft.