Foto: Screenshot Youtube
Foto: Screenshot Youtube

„…Und das hier ist das Ende.“ Adrienne Koleszar lässt keinen Zweifel. Es ist vorbei. Aber womit? Und wie lange?

Die 34-Jährige, die den inoffiziellen Titel „Deutschlands schönste Polizistin trägt“, hat Schluss gemacht – mit Instagram. Das kommt insofern überraschend, als dass sie mit ihren Postings aus dem Privatleben knapp 700.000 Follower angesammelt hat und das „Geschäft“ ganz gut lief.

Das lag vor allem an der vielen nackten Haut, die sie ihren Fans auf der Foto-Plattform präsentierte. Doch scheinbar hat Koleszar beim Gang in die Öffentlichkeit auch die Schattenseiten des Influencer-Daseins erlebt. Erst vor kurzem gab sie die Trennung von ihrem Freund bekannt, der ihr dorthin offenbar nicht folgen wollte.

Seit Anfang des Jahres ist die Polizistin nach rund einem halben Jahr Auszeit für Reisen und Instagram wieder im Dienst. Auch auf ihrer Dienststelle sah man den Gang an die Öffentlichkeit mit den vielen freizügigen Bildern und Einblicken ins Privatleben nicht unbedingt gerne.

Nun soll Schluss sein, aber nicht für immer: „Ich werde wiederkommen, ganz bestimmt. Weil ich das hier genauso liebe, wie die Realität.“

In einem epischen, mitunter wirren Beitrag versucht die Polizistin zu erklären, weshalb Instagram bei ihr jetzt erstmal Pause hat. Unter anderem heißt es: „Social Media macht manchmal traurig. Irgendwie ein Fakt, der so real geworden ist, dass ich Gänsehaut bekomme. So habt ihr abgestimmt. […] Wir verstecken uns hinter unseren Bildschirmen, Tag für Tag, verfassen bedeutende unbedeutende Texte und meinen am Ende doch alles ganz anders. Weil Honig besser schmeckt als Essig.“

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Die Fans reagieren mit Verständnis und Zuspruch. Ein User schreibt: „Immer nur auf den Body reduziert, dabei steckt doch ein wundervoller Geist dahinter, der frei sein möchte.“ Wie dem auch sei, einige werden die Postings der Blondine jedenfalls vermissen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

https://www.instagram.com/p/Bj44EA7nizs/?utm_source=ig_embed&utm_medium=loading

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!