Die preisgekrönte deutsche Gangster-Serie „4 Blocks“ geht weiter! Wie der Sender TNT am Montag bekanntgab, wird das Epos um einen Clan in Berlin mit einer dritten und finalen Staffel fortgesetzt.

So soll die Geschichte um Clan-Oberhaupt Toni Hamady (Kida Khodr Ramadan) in sechs Episoden zum Abschluss kommen. Regie übernehme erneut Özgür Yildirim, der schon die zweite Staffel gemeinsam mit Oliver Hirschbiegel inszeniert hatte. Gedreht werden sollen die neuen Folgen im Frühjahr 2019. Die Ausstrahlung im Pay-TV erfolge dann Ende des Jahres im Winter, so TNT.

Schon die ersten beiden Staffeln haben viel Aufmerksamkeit erregt, nicht nur, weil sie gekonnt mit vielen schillernden Klischees spielen, die es über den Berliner Stadtteil Neukölln gibt und die fast immer mit Gewalt, Drogen, arabischstämmigen Clans und organisierter Kriminalität zu tun haben.

Nichts davon lässt „4 Blocks“ aus. Trotzdem oder genau deswegen ist die von der Firma Wiedemann und Berg produzierte Serie mit Preisen geradezu überhäuft worden, darunter die Goldene Kamera, der Grimme-Preis und der Deutsche Fernsehpreis in gleich drei Kategorien. Sie war in etlichen Ländern schon zu sehen – von Frankreich über Polen bis Norwegen.

Nun dürfen sich die Fans also über eine dritte, wenn auch letzte Staffel freuen.

(mit Agenturmaterial (dpa))