Foto: dpa
Foto: dpa

Backe, backe Kuchen… hieß es am Mittwochabend wieder in SAT.1. Der Sender hat in der Show „Das große Promibacken – Weihnachtsspezial“ den wohl besten prominenten Kuchen- und Plätzchenbäcker gesucht – und ist unter Sarah Lombardi, Sonya Kraus, Janine Kunze und Jochen Bendel fündig geworden.

„Mädels, zieht euch warm an. Ich bin zwar der Hahn im Korb, aber ich zeige euch, wie man die goldenen Eier legt“, tönte Blendel noch im Vorfeld der Sendung. Der Moderator konnte bereits beim „großen Promibacken 2016“ überzeugen und die Show als Sieger beenden. Mit Lombardi (Siegerin 2018), Kraus (Osterspezial-Gewinnerin 2016) und Kunze (Siegerin 2017), hatte er allerdings auch namhafte Konkurrenz.

Und während Kraus schon beim Gedanken ans Weihnachtsbacken ins Schwitzen kam („Das ist Sex in der Küche“), konzentrierten sich Lombardi und Kunze voll auf die drei anspruchsvollen Aufgaben, die von den Juroren Bettina Schliephake-Burchardt und Christian Hümbs gestellt wurden.

Zunächst ging es darum, die Experten mit Plätzchen zu überzeugen, ehe es zur technischen Prüfung, dem Backen eines Christstollen, und der finalen Aufgabe, dem Backen eines Lebkuchenhauses, kam. Und nach rund drei Stunden stand dann schließlich auch der Gewinner fest. Oder besser gesagt: Die Gewinnerin!

Denn es war Janine Kunze, die sich am Ende gegen ihre Konkurrenten durchsetzen und sich in der Gesamtwertung der Jury an die Spitze konnte. Die Schauspielerin durfte sich damit über einen Pokal in Cupcake-Form und 10.000 Euro für einen guten Zweck freuen.

Und wer sich selbst mal als Weihnachtsbäcker ausprobieren möchte, der findet die Rezepte aus der Sendung online unter www.sat1.de/tv/das-grosse-promibacken.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!