Foto: Sat.1/Arne Weychardt
Foto: Sat.1/Arne Weychardt

Ab dem 6. Januar läuft die neue Sat.1-Show „Dancing on Ice“. Acht Promis werden sich dabei mit einem Profi-Partner auf Schlittschuhen auf das Eis trauen. Mit dabei sind unter anderem Sarah Lombardi und Désirée Nick – Katarina Witt sitzt in der Jury.

Wer nimmt an „Dancing on Ice“ teil?

Diese Promis nehmen an „Dancing on Ice“ teil:

Désirée Nick (mit Profi Alexander Gazsi)
Sarah Lombardi (mit Joti Polizoakis)
Curvy Model Sarina Nowak (mit David Vincour)
Moderatorin Aleksandra Bechtel (mit Matti Landgraf)
Bob-Olympiasieger Kevin Kuske (mit Myriam Leuenberger)
Tanz- und Fitness-Coach Detlef D! Soost (mit Kat Rybkowski)
Musiker John Kelly (mit Annette Dytrf)
Schauspieler Timur Bartels (mit Amani Fancy)

Wer sitzt in der Jury?

Der Star unter den Juroren ist Katarina Witt. Neben ihr werden Judith Williams, die unter anderem bei Let’s Dance auftrat, Cale Kalay (ehemals in der Jury von „Dance Dance Dance“) und der ehemalige Eiskunstläufer Daniel Weiss.

Wer sind die Moderatoren von „Dancing on Ice“?

Marlene Lufen, die bei Sat.1 unter anderem auch das Frühstücksfernsehen moderiert, wird die Zuschauer durch die Sendung führen. Den männlichen Part übernimmt Daniel Boschmann, der von 2016 bis 2018 mit Lufen beim Frühstücksfernsehen tätig war.

Gab es „Dancing on Ice“ nicht schon einmal?

Ja, das Format gab es bereits schon einmal bei RTL. Eine Staffel lang versuchte sich der Kölner Sender an der Eiskunstlauf-Show, die original aus Großbritannien kommt. Damals saß unter anderem „Alles was zählt“-Star Tanja Szewczenko in der Jury. Ruth Moschner und Carl Briggs gewannen die „Erstauflage“.

Ein ähnliches Konzept, „Stars auf Eis“ lief in zwei Staffeln auf ProSieben. Damals stand auch schon Katarina Witt im Fokus, ein großer Erfolg war aber auch das Konzept nicht.

„Alle guten Dinge sind drei“, das wird sich Sat.1 denken und versucht es mit einer erneuten Renaissance des Formats.

Wann läuft „Dancing on Ice“? 

Die Show ist immer sonntags um 20.15 Uhr im Sat.1 zu sehen.

In welchen Ländern läuft „Dancing on Ice“ noch?

Das Konzept stammt aus Großbritannien da gab es auch bereits insgesamt zehn Staffeln. In Russland waren es immerhin neun. Weltweit haben sich viele Länder an der Eiskunftlauf-Show versucht, oftmals aber nur mit mäßigem Erfolg.

Wie schlagen sich die Promis im Training?

Désirée Nick spricht von habe „Höllen-Schmerzen“ beim Training und ergänzt: „Ich leide Höllen-Qualen! Aber es macht Spaß!“ Sarah Lombardi geht da etwas mehr ins Detail: „Die größte Herausforderung beim Training ist, dem Eis zu vertrauen, sich selbst zu vertrauen und vor allem die Angst vor dem Hinfallen zu überwinden. Das habe ich geschafft und seitdem klappt es richtig gut!“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!