Birgit Schrowange
Foto: Henning Kaiser/dpa

RTL-Moderatorin Birgit Schrowange hat nach 25 Jahren einen emotionalen Abschied von ihrer Sendung „Extra“ gefeiert.

Bei der letzten Ausgabe, die am Montagabend live aus Köln ausgestrahlt wurde, bedankte sich das Team mit einer orangenen Rose bei der 61 Jahre alten Gastgeberin. „Oh Mann. Ich weine gleich“, sagte Schrowange gerührt.

Die 18 Jahre jüngere Nachfolgerin Nazan Eckes verabschiedete Schrowange mit persönlichen Worten: „Ich freue mich wirklich, dass ich in deine Fußstapfen treten darf“.

Zum Schluss der Sendung meinte Schrowange zu ihren Zuschauern: „Sie haben uns 25 Jahre bis jetzt die Treue gehalten (…) und ich wünsche mir, dass Sie weiterhin „Extra“ die Treue halten – so wie ich es tue.“

Die Moderatorin aus dem Sauerland wechselte 1994 vom ZDF zu RTL und präsentierte seitdem beim Kölner Privatsender die Infotainment-Sendung „Extra“, aber auch andere Formate.

Vor der Sendung twitterte Shrwoange:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Darin wünschte sie Eckes alles Gute: „Heute Abend moderiere ich meine letzte Extra-Sendung und ich freu mich sehr, dass meine liebe Kollegin und Freundin Nazan Eckes meine Nachfolgerin wird. Sie ist eine tolle Frau und großartige Moderatorin und ich wünsch ihr von Herzen viel Glück und Erfolg mit der Sendung.“

Vor einem Monat hatte Schrowange überraschend ihren Abschied verkündet, um mehr Zeit für ihr Privatleben zu haben. Im kommenden Jahr will sie ihren Partner Frank Spothelfer heiraten, der in der Schweiz lebt.

Quelle: dpa