Riccardo Simonetti
Foto: Matthias Balk/dpa

Schluss! Aus! Vorbei! Nach sieben Jahren macht Riccardo Simonetti als Blogger Schluss. Die Zeit werde der 26-Jährige dennoch immer wertschätzen.

„Um zu werden wer man sein möchte, muss man manchmal die Person hinter sich lassen, die man war“, leitet er seine Erklärung auf Instagram ein. Sieben Jahre ist es nun her, dass Simonetti seinen Blog „Fabulous Life of Ricci“ startete. „Als ich damit anfing, war ich noch ein Teenager, der in die Schule gegangen ist und der von der großen weiten Welt geträumt hat. Dass das mal mein Job werden würde, hat damals noch niemand ahnen können, nicht mal der größenwahnsinnige Junge, der ich selber war.“

View this post on Instagram

Ready for the next chapter 💫

A post shared by Riccardo Simonetti (@riccardosimonetti) on

Doch der Paradiesvogel entwickelte sich zu einem der bekanntesten Blogger Deutschlands, schrieb ein Buch und gewann sogar den „About You“-Award in der Kategorie „Idol of the Year“. Er schrieb unter anderem über Homophobie, Mobbing und Ausgrenzung und verlieh einer Gruppe von „Verstoßenen“ so eine Stimme. Und das möchte er auch weiterhin: „Für die Themen, die mich damals wie heute beschäftigen, mache ich mich natürlich auch weiterhin stark. Das ist etwas, das mit mir verwachsen ist und daran wird sich auch nie etwas ändern – aber ich mache das mittlerweile auf anderen Plattformen.“ Er könne sich schlicht nicht mehr mit Begriffen wie „Blogger“ oder „Influencer“ identifizieren.

In den vergangenen Monaten habe Simonetti verschiedene Dinge ausprobiert und dabei sei ihm klar geworden, dass er mehr Projekte machen wolle, „die über diesen Social Media Kosmos hinaus gehen und Menschen berühren oder ihnen einen Mehrwert geben.“ Und so lange er das Bloggerdasein nicht hinter sich lasse, könne er nicht die Person werden, die er immer sein wollte. Und offenbar ist auch im Bereich Fernsehen einiges geplant, denn schließlich stand er erst kürzlich als Co-Moderator im ZDF-Fernsehgarten vor der Kamera.

Abschließend hoffe er, dass seine Fans „diese Reise mit mir auch weiterhin gemeinsam gehen“. Im November erscheint sein zweites Buch mit dem Namen „Raffi und sein pinkes Tutu“.