Foto: TVNOW / Gregorowius
Foto: TVNOW / Gregorowius

Joachim Llambi ist als Juror der RTL-Show „Let’s Dance“ für seine mitunter harsche Gangart bekannt. Statt eines Kandidaten soll in der vergangen Folge aber vor allem Moderator Daniel Hartwich deutliche Worte von Llambi zu hören bekommen haben.

Wie die „Bild“ erfahren haben will, soll es in einer Werbepause zum Mega-Zoff zwischen dem Juror und dem Moderator gekommen sein. Auslöser? Eine vermeintlich harmlose Bemerkung von Hartwich über den aktuellen Beziehungsstatus von Llambi. Der hatte sich erst kürzlich von seiner Freundin getrennt und soll nun wieder mit seiner Ehefrau Illona zusammen sein.

Ein Thema, dass bei „Let’s Dance“ nach Meinung von Llambi aber offenbar nichts zu suchen hatte. Der 54-Jährige soll eine Werbeunterbrechung genutzt haben, um Hartwich zur Rede zu stellen. Dabei soll es zu einem so lauten Wortgefecht gekommen sein, dass sogar die Security in Bereitschaft versetzt worden sein soll.

In der „Bild“ bestätigt Llambi den Disput: „Wir hatten eine Meinungsverschiedenheit, weil sowas nicht in eine Live-Show gehört. Wir sind aber erwachsen und haben uns ausgesprochen“. Das Schlimmste sei, wenn man Dinge unausgesprochen lasse. „Wir haben es geklärt und jetzt ist es auch wieder in Ordnung“, so der Juror.

Besonders brisant: Der Streit habe so lange gedauert, dass offenbar auf der Kippe stand, ob Llambi und Hartwich rechtzeitig bis zur Fortsetzung der Live-Show zurück auf ihren Plätzen sind. Heute wissen wir: Von dem Ärger war während der Ausstrahlung nichts zu spüren. Das spricht wiederum für die Professionalität der beiden.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!