Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Frank-Walter Steinmeier ist der zwölfte Bundespräsident Deutschland. Seit dem 19. März 2017 hat er das Amt inne. Auf elf Vorgänger kann er zurückblicken.

Im Jahre 1949 wurde das Amt des Bundespräsidenten erstmals belegt – von Theodor Heuss (FDP), der bis 1959 im Amt war, also zwei Amtszeiten. Heute ist der Bundespräsident das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland.

Auf Theodor Heuss folgten:

  • Heinrich Lübcke (CDU) – 1959 bis 1969
  • Gustav Heinemann (SPD) – 1969 bis 1974
  • Walter Scheel (FDP) – 1974 bis 1979
  • Karl Carstens (CDU) – 1979 bis 1984
  • Richard von Weizsäcker (CDU) – 1984 bis 1994
  • Roman Herzog (CDU) – 1994 bis 1999
  • Johannes Rau (SPD) – 1999 bis 2004
  • Horst Köhler (CDU) – 2004 bis 2010
  • Christian Wulff (CDU) – 2010 bis 2012
  • Joachim Gauck (parteilos) – 2012 bis 2017
  • Frank-Walter Steinmeier (SPD) – seit 2017

Von diesen zwölf Bundespräsidenten leben heute – neben Frank-Walter Steinmeier – nur noch drei: Joachim Gauck ist 80 Jahre alt, Christian Wulff 61 und Horst Köhler 77.