Bowling Kugel Ball
Foto: Shutterstock/George Rudy

Insgesamt 16 Seiten umfasst die Sportordnung des deutschen Bowling-Dachverbands DBU (Deutsche Bowling Union). 21 Themen werden darin besprochen. Doch überraschenderweise sucht man vergebens nach einem Wort, das man dort eigentlich erwartet.

Die Rede ist vom Wort „Kugeln“. Ja, richtig gelesen. Denn obwohl man mit diesen spielt und im allgemeinen Sprachgebrauch auch von „Kugeln“ die Rede ist, wird in der Spielordnung das Wort „Bälle“ oder eben „Ball“ statt „Kugeln“ oder „Kugel“ benutzt.

Beispiel gefällig? Bitteschön! Unter Punkt 6.3.3 steht: „Die Spieler müssen – wenn sie an der Reihe sind – bereit sein den Ball zu spielen. Sie dürfen ihren Anlauf oder das Abspielen des Balles nicht verzögern, sofern die Bahn zu ihrer Linken und die Bahn zu ihrer Rechten frei ist.“

Quelle: dpa