Die Rückkehr der Fans spielt gerade im Sport 2021 eine große Rolle. Gleich zwei Großevents mit Zuschauern im Stadion fanden im Raymond James Stadium statt. Im Stadion der Tampa Bay Buccaneers wurde 2021 neben WrestleMania 37 auch der Super Bowl ausgetragen – im Raymond James Stadium fällt in erster Linie das Piratenschiff auf.

Als erstes Team haben die Tampa Bay Buccaneers 2021 den Super Bowl im eigenen Stadion austragen dürfen, denn als Spielort wurde schon vorher das Raymond James Stadium in Tampa mit seinem markanten Piratenschiff bestimmt.

Die Kanonen im Raymond James Stadium von Tampa mussten aber im Super Bowl still bleiben. Die Tampa Bay Buccaneers hatten zwar gefühlt ein Heimspiel – die Arena wurde aber dennoch als neutraler Austragungsort behandelt. Das ging aus einem Bericht auf der NFL-Homepage hervor. Die Kanonen auf dem Piratenschiff im Stadion dürfen also nicht wie üblich nach Touchdowns donnern. Bei der Teamvorstellung hingegen schon auch nach dem Sieg gegen die Kansas City Chiefs war es erlaubt.

Bereits 2020 sollte eigentlich WrestleMania, das größte Event im Wrestling-Kalender, im Raymond James Stadium stattfinden. Kurzfristig musste die WWE aber das Event verlegen, weil die Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 auch in den USA ausbrach und WrestleMania 36 ohne Fans stattfinden musste.

Mit einem Jahr Verspätung und „nur“ 25.000 Fans – normalerweise passen fast dreimal so viele Zuschauer in das Raymond James Stadium – konnte dann das WWE-Event in Tampa stattfinden. Der Weltmarktführer im Wrestling legte sogar noch einen drauf:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Neben dem Piratenschiff, das ohnehin schon Bestandteil des Stadions ist, haben die Veranstalter noch ein zweites Piratenschiff in das weite Rund integriert. Die Show war ein Erfolg – obwohl zwischenzeitlich das Wetter für Probleme sorgte und es eine Unwetterunterbrechung gab.

Quelle: mit Agenturmaterial (dpa)