Avengers: Endgame
Foto: -/Marvel Studios/Walt Disney Germany/dpa

Die populäre Comic-Serie «The Avengers» wurde 1963 erstmals verlegt und gilt Comic-Fans seitdem als Institution und dem Marvel-Comicverlag als «heiliger Gral». In der Comic-Vorlage sind zeitweise noch einige andere Superhelden unter den «Rächern». Eine Übersicht über die «Avengers».

IRON MAN: Tony Stark ist ein exzentrisches Genie, Millionär, Frauenheld und – wie er betont – Philanthrop, Menschenfreund. Bei Bedarf wird er zum gepanzerten Superhelden Iron Man, der dank modernster Technik auch fliegen kann.

CAPTAIN AMERICA: Er ist so etwas wie der Vater aller Superhelden und der Klassiker im Rächer-Team. Durch ein geheimes Supersoldaten-Programm im Zweiten Weltkrieg wurde der schmächtige Steve Rogers zum Superhelden verwandelt.

„Avengers: Endgame“ ist der erfolgreichste Film aller Zeiten

HULK: Bruce Banner ist eigentlich ein ruhiger und äußerst beherrschter Wissenschaftler. Bei einem missglückten Experiment wurde er aber elektromagnetischen Gammastrahlen
ausgesetzt. Das führte dazu, dass er sich immer, wenn er in Rage gerät, in ein riesiges, aggressives, grünes Ungetüm verwandelt.

HAWKEYE: Hawkeye ist der Codename des S.H.I.E.L.D-Agenten Clint Barton. Er zählt zur Elitetruppe der Friedensorganisation, ist der beste Bogenschütze der Welt und kämpft
mit seinen Spezialpfeilen gegen das Böse.

Kinofilme: Das sind die 25 erfolgreichsten Blockbuster aller Zeiten

THOR: Thor entspringt der nordischen Mythologie, ist der einzige Gott im Team und der Adoptivbruder von Bösewicht Loki. Um Thor Demut beizubringen, verbannte sein Vater ihn einst von seinem Heimatplaneten Asgard auf die Erde. Weil er dann gegen Loki kämpfte, wurde der Donnergott rehabilitiert.

BLACK WIDOW: Die Agentin Natasha Romanoff ist eine der besten Agentinnen der Welt und die einzige Frau in der Truppe. Im Film wird die Schwarze Witwe gespielt von Scarlett Johansson.

Quelle: dpa