Sarajevo ist die Hauptstadt von Bosnien und …? – Erdkunde trifft auf Rechtschreibung!

"Sarajevo ist die Hauptstadt von Bosnien und ...?" Die Antwort liegt auf der Zunge – aber könnt ihr sie auch ausschreiben? Heißt es Herzogowina, Herzigowina, Horzegowina oder Herzegowina? Wir liefern die Antwort!
Bosnien Herzegowina Mostar City
Mostar liegt in Bosnien Herzegowina. Foto: Shutterstock.com / alexlibris
Bosnien Herzegowina Mostar City
Mostar liegt in Bosnien Herzegowina. Foto: Shutterstock.com / alexlibris

Erdkundeprofis wissen natürlich, dass Sarajevo die Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina ist – und das kommt vom „Herzogsland“, also „Herzegowina“, und nicht etwa Herzogowina, Herzigowina, Horzegowina. Das südosteuropäische Land auf dem Balkan ist geprägt von mittelalterlichen Dörfern, Flüssen und Seen sowie dem zerklüfteten Dinarischen Gebirge.

Die Hauptstadt Sarajevo beherbergt über 290.000 Einwohner, insgesamt kommt das Land auf eine Einwohnerzahl von 3,3 Millionen. Die Region Bosnien im Norden nimmt rund 80 Prozents des gesamten Gebiets für sich ein, Herzegowina hingegen liegt im Süden.

>> Die besten Sprüche von „Wer wird Millionär?“-Moderator Günther Jauch <<

Bosnien und Herzegowina ist Mitglied des Mitteleuropäischen Freihandelsabkommens, der Vereinten Nationen, der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (Beobachterstatus), des Europarates, Teilnehmer der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa und des Kooperationsrates für Südosteuropa. Des Weiteren ist das Land seit 2010 offizieller Beitrittskandidat für eine NATO-Mitgliedschaft und potentieller Beitrittskandidat der Europäischen Union.

Herzegowina: Daher kommt der Name

Den eigentümlichen Namen von Herzegowina kann man aus dem Deutschen einfach mit „Herzogsland“ herleiten: Die historische Landschaft entstand um 1400 durch die Vereinigung der beiden Fürstentümer Zahumlje und Travunienunter unter dem Herrscher Sandalj Hranić Kosača.

Sein ihm nachfolgender Neffe Stjepan Vukčić Kosača nahm im Jahr 1448 den Herzogstitel an, von dessen deutscher Bezeichnung Herzog (in den Landessprachen: herceg) sich die Bezeichnung Hercegovina („Herzogsland“) ableitet. Dessen Herrschaftsgebiet, das Herzogtum des heiligen Sava, wurde nach der Eroberung durch das Osmanische Reich (1465–1470) in deutscher Sprache auch als „Türkisch Dalmatien“ bezeichnet.