NRW

Nordrhein-Westfalen ist mit großem Abstand das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands. Flächenmäßig muss sich NRW (34.110 km²) allerdings sowohl Baden-Württemberg (35.751 km²) als auch Niedersachsen (47.709 km²) und Bayern (70.541 km²) geschlagen geben.

Die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens ist Düsseldorf, die NRW-Stadt mit den meisten Einwohnern ist Köln. Bonn, heute Zweitregierungssitz der Bundesrepublik Deutschland, war von 1949 bis 1990 Hauptstadt Deutschlands und bis 1999 ihr Regierungssitz.

>> NRW: Inzidenz, Neuinfektionen – Corona-Zahlen <<

Nordrhein-Westfalen liegt im Westen Deutschlands und grenzt im Norden und Nordosten an Niedersachsen, im Südosten an Hessen, im Süden an Rheinland-Pfalz sowie im Westen an die Niederlande und Belgien.

Insgesamt liegen 30 der 81 deutschen Großstädte in NRW. Die Metropolregion Rhein-Ruhr (mit Dortmund, Essen, Duisburg und Bochum) im Zentrum des Landes ist mit rund zehn Millionen Bewohnern einer der 30 größten Ballungsräume der Welt.

>> Corona-Impfzentren NRW: Termine, alle Infos <<

Gegründet wurde Nordrhein-Westfalen am 23. August 1946 von der britischen Besatzungsmacht gegründet – als Zusammenschluss aus den preußischen Provinzen Westfalen und der Rheinprovinz. 1947 erfolgte die Erweiterung um das Land Lippe, seit 1949 ist NRW ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

>> Übersicht: Die besten Freizeitparks in NRW <<

Kulturell gesehen ist NRW kein einheitlicher Raum  – besonders zwischen dem Rheinland und den Landesteilen Westfalen und Lippe existieren teils deutliche Unterschiede im Brauchtum. Eines ist aber noch heute in ganz Nordrhein-Westfalen weit verbreitet: die niederdeutsche Sprache, auch „Plattdeutsch“ genannt.

>> Badeseen in NRW: Das sind die schönsten Seen <<

Wir versorgen euch an dieser Stelle mit aktuellen Themen rund um und direkt aus NRW!