Startseite Thema Aktenzeichen XY

Aktenzeichen XY

„Aktenzeichen XY … ungelöst“ (auch nur Aktenzeichen XY) ist der Titel einer 1967 gestarteten Fernsehreihe im ZDF. Die Zuschauer können dabei helfen, ungelöste Kriminalfälle aufzuklären.

Hier geht’s direkt zu unseren News zum Thema!

In jeder Sendung von „Aktenzeichen XY“ werden den Zuschauern drei bis sechs ungelöste Kriminalfälle in Form von zehnminüten filmischen Rekonstruktionen vorgestellt. Aktuelle polizeiliche Fakten werden vorgestellt. Außerdem werden auch Fälle behandelt, bei denen nach Verbrechern gefahndet wird. Dafür werden Personenfotos, Phantombilder oder Abbildungen markanter Gegenstände eingeblendet. Zuschauerhinweise können per Telefon oder Internet gegeben werden.

Der erste aufgeklärte Mordfall mit Hilfe von „Aktenzeichen XY“ war der Mord an dem Verleger Bernhard Boll. Dieser Fall wurde in der sechsten Folge am 7. Juni 1968 ausgestrahlt.

ZDF, Aktenzeichen XY... ungelöst Maddie McCann
Was geschah mit Maddie? Ein Deutscher steht jetzt unter Mordverdacht
Hat ein 43 Jahre alter Deutscher vor rund 13 Jahren das britische Mädchen Madeleine "Maddie" McCann ermordet? Es gibt zumindest Spuren.
Sabine Zimmermann Eduard Zimmermann
Frühere „Aktenzeichen XY“-Moderatorin Sabine Zimmermann stirbt mit 68 Jahren
Die frühere Co-Moderatorin der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst", Sabine Zimmermann, ist tot. Sie starb am Freitag im Alter von 68 Jahren.
Foto: dpa/Uwe Zucchi
„Aktenzeichen XY“ im ZDF: Polizei bittet Kirmes-Besucher im Fall Lübcke um Mithilfe
Nach dem tödlichen Schuss auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke haben die Ermittler im TV um Hilfe gebeten.
Foto: dpa
„Aktenzeichen XY… ungelöst“: Frauenmörder auf der Flucht – Hinweise nach TV-Suche
Trotz zahlreicher Hinweise an die Ermittler ist der mutmaßliche Frauenmörder Ali S. noch immer auf der Flucht. Doch es gibt neue Hinweise.