WWE Edge Comeback Royal Rumble
Foto: WWE

Ein Mann für die großen Momente bei WrestleMania ist Edge schon seit zwei Jahrzehnten – bei WrestleMania 36 legt er aber noch einmal einen drauf. Der „Rated-R Superstar“ feiert neun Jahre nach seinem eigentlichen Karrierende sein großes Comeback auf der größten Bühne, die WWE zu bieten hat.

Eigentlich ist der Spitzname „Mr. WrestleMania“ schon seit Jahren an Shawn Michaels vergeben, allerdings hat – gerade nach der Jahrtausendwende – kaum ein WWE-Superstar für so viele WrestleMania-Momente gesorgt wie Edge.

Alle Match- und weitere wichtige Infos zu WrestleMania 36 findet ihr hier:

WrestleMania 36 – alle Infos zum größten WWE-Event des Jahres

Seine Geschichte beim „Showcase of the Immortal“, wie das Unternehmen sein größtes Event des Jahres gerne nennt, beginnt an der Seite von seinem Freund und ehemaligen Tag-Team-Partner Christian bei WrestleMania 2000.

Die beiden setzten sich im legendären ersten Tables, Ladders & Chairs Match gegen The Dudley Boyz und The Hardy Boyz durch – auch die Wiederauflage ein Jahr später entschieden sie für sich. Edges erstes Karriere-Highlight, ein Spear in knapp sechs Metern Höhe, könnt ihr euch hier anschauen:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Nachdem sich das Tag Team aber auflöste, versuchte sich der Kanadier erfolgreich als Einzelkämpfer und feierte 2005 bei WrestleMania 21 den vorläufigen Höhepunkt seiner Laufbahn, als er das erste „Money in the Bank“-Match für sich entschied und sich damit ein Titelmatch seiner Wahl sicherte.

Spätestens durch das Einlösen des Titleshots bei New Year’s Revolution 2006 gegen John Cena und den Gewinn des WWE Championship Titels war Edge ganz oben angekommen und dort nicht mehr zu verdrängen.

WrestleMania 36 wurde bereits aufgezeichnet – so hat WWE Spoiler verhindert

Über Jahre zählte Adam Copeland, so Edges bürgerlicher Name, zu den bekanntesten und beliebtesten Wrestlern des Unternehmens – letztlich war es sein Körper, der ihn in die Knie zwang.

Im April 2011, nur acht Tage nach seiner Titelverteidigung bei WrestleMania 27, musste er im Rahmen einer RAW-Ausgabe sein Karriereende aufgrund anhaltender Nackenprobleme bekanntgegeben.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Die Ärzten warnten ihn, jedes weitere Match könnte dafür sorgen, dass er künftig vom Hals abwärts gelähmt sein könnte. Damit schien die Laufbahn eines der größten Stars abrupt beendet zu sein.

Edge blieb WWE zwar erhalten, war immer wieder an der Seite von Christian oder bei besonderen Veranstaltungen zu sehen und wurde 2012 in die „Hall of Fame“ eingeführt – die Hoffnungen auf ein Comeback als Wrestler schwanden bei den Fans aber zunehmend.

Umso größer war der Schock und der Jubel beim Royal Rumble 2020, als plötzlich Edges Musik, Metalingus von der Band Alter Bridge, ertönte. Immer wieder gab es Gerüchte, dass sich Copelands Gesundheitszustand verbessert habe – das hieß aber noch nicht, dass er wieder in den Ring steigen könnte.

Hier könnt ihr euch den Moment von Edges großem Comeback noch einmal anschauen:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Beim Royal Rumble Match kam es schnell zu einer Konfrontation mit Randy Orton – die beiden kennen sich aus Zeiten ihres gemeinsamen Tag Teams „Rated RKO“ nur zu gut. Nachdem sie kurz eine Allianz formten, warf Edge Orton überraschend aus dem Match.

Nur einen Tag später bei RAW kam es zum nächsten Aufeinandertreffen der beiden und diesmal war es Orton, der in den Angriff ging und den „Rated-R Superstar“ mit einigen schweren Stuhlschlägen – in Storyline – verletzte.

In den folgenden Wochen griff Orton unter anderem auch Edges Frau Beth Phoenix an – alles lief auf ein großen Aufeinandertreffen bei WrestleMania 36 hinaus. Dazu kommt es und zwar in einem Last Man Standing Match – ein Sieg ist also nur möglich, wenn der Referee bis zehn zählt und der Gegner dann immer noch nicht wieder aufgestanden ist.

In der zweiten Nacht von WrestleMania 36 ist es dann zum großen Aufeinandertreffen gekommen und über 30 Minuten ging das Last Man Standing Match – am Ende knockte Edge Orton auf einem Truck aus und entschied das große Comeback-Match für sich.

Wie geht es nach WrestleMania 36 mit Edge weiter?

Medienberichten zufolge hat er einen Dreijahresvertrag unterschrieben – Copeland wird aber voraussichtlich nicht als Vollzeitkraft agieren, sondern immer wieder in Storylines mit anderen Wrestlern verstrickt sein und dafür Auftritte bei TV-Shows und Pay-Per-Views haben.

Er steht vor einem großen WWE-Auftritt – wird Rob Gronkowski nun ein Wrestler?

Im Interview mit ESPN hat der inzwischen 46-Jährige darüber gesprochen, wann er das Gefühl hatte, er sei wieder fit genug, um ein Comeback als Wrestler in Angriff zu nehmen – dabei hätte er sich beinahe aber wiederum schwerer verletzt.

Im Sommer 2019 war Copeland mit seinem WWE-Kollegen Sheamus für eine Ausgabe von dessen YouTube-Serie „Celtic Warrior Workouts“ auf dem Mountain Bike unterwegs und hatte laut eigener Aussage bei einer Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h einen Unfall.

Hier könnt ihr euch das angesprochene Video anschauen:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Dabei landete er unsanft und erlitt einige Schnittwunden – überrascht stellte er aber fest, dass sein Nacken den Unfall unversehrt überstanden hatte. Danach tauchte der 46-Jährige sich mit einigen Ärzten aus, die ihm keine Steine in den Weg legten.

Die Vorbereitungen auf sein großes Comeback könnten aber nicht im WWE Performance Center stattfinden, das war Edge nach einem Gespräch mit Triple H schnell klar – denn das würde die Überraschung versauen, da die Information schnell an die Öffentlichkeit geraten würde.

Hier stellen wir euch das WWE Performance Center, der Austragungsort von WrestleMania 36, im Detail vor:

Hier findet WrestleMania 36 statt – das ist das WWE Performance Center

Stattdessen schickte WWE kurzerhand einen Ring in Copelands Wohnort in Asheville im US-Bundesstaat North Carolina – dort konnte er wieder in Ruhe trainieren. Unterstützung erhielt er dabei nicht nur vom WWE-Tag-Team „The Revival“, das ebenfalls in Ashevile wohnt, sondern auch von Ehefrau Beth Phoenix, die ebenfalls ehemaliger WWE Champion und Mitglied der „Hall of Fame“ ist. So konnte sich Edge ungestört auf sein überraschendes Comeback beim Royal Rumble und das große WrestleMania-Match gegen Orton vorbereiten.