Weltbestes Tennis-Doppel Mike und Bob Bryan kündigt Rücktritt an

Die Zwillinge Mike und Bob Bryan haben ihren Rücktritt vom Tennis für das kommende Jahr angekündigt. Das teilte die Herren-Organisation ATP am Mittwoch mit.
Bob und Mike Bryan
Foto: Aaron Favila/AP/dpa
Bob und Mike Bryan
Foto: Aaron Favila/AP/dpa

Die Zwillinge Mike und Bob Bryan haben ihren Rücktritt vom Tennis für das kommende Jahr angekündigt. Das teilte die Herren-Organisation ATP am Mittwoch mit.

Das erfolgreichste Doppel der Tennis-Geschichte wolle nach den US Open 2020 aufhören, hieß es in der Mitteilung. Bei dem Turnier in New York hatten die mittlerweile 41-Jährigen 1995 ihr Grand-Slam-Debüt gegeben. Bob und Mike Bryan haben 118 Titel gewonnen, darunter alle vier Grand Slams.

Insgesamt triumphierten sie 16 Mal bei den vier wichtigsten Turnieren und 39 Mal bei den darunter eingestuften Masters-Veranstaltungen. 2012 gewannen sie bei den Olympischen Spielen in London die Goldmedaille, 2008 hatten sie in Peking Bronze geholt.

Was ist bei den French Open los? New balls, please!

«In den letzten 21 Jahren waren wir sehr dankbar für die Möglichkeit, unseren Traum vom Profitennis leben zu können. Es war wirklich eine magische Reise», wurde Bob Bryan in der Mitteilung zitiert. «Dennoch wollen wir diese großartige Reise beenden, solange wir gesund sind und noch um Titel kämpfen können.» Insgesamt standen die eineiigen Zwillinge 438 Wochen auf Platz eins der Doppel-Weltrangliste.

Von 2003 bis 2016 spielten Bob und Mike Bryan für die Davis-Cup-Mannschaft der Vereinigten Staaten. Er und sein Bruder Mike sind mit 24 gemeinsamen Siegen das erfolgreichste Doppel der US-Amerikaner in der Davis-Cup-Geschichte. Er gehörte zur Mannschaft, die 2007 den Davis Cup gewann.

Bob Bryan heiratete im Dezember 2010 die Anwältin Michelle Alvarez. Das Paar hat eine Tochter (* 2012) und zwei Söhne (* 2013, * 2015). Mike Bryan heiratete im November 2012 die Britin Lucille Williams, die Ehe wurde 2017 geschieden.

Übrigens: Beim Tennis ist das Spielfeld im Doppel gleich lang wie im Einzel, aber breiter, 36 Fuß (10,97 m) gegenüber 27 Fuß (8,23 m) im Einzel. Aufschlag und Annahme wechseln wie im Einzel nach jedem Punkt von rechts-diagonal zu links-diagonal und außerdem nach jedem Spiel strikt abwechselnd zwischen den vier Spielern. Nach Aufschlag und Annahme darf der Ball von einem beliebigen der beiden Spieler einer Seite gespielt werden, und zwar sowohl direkt aus der Luft („volley“) als auch nach einmaligem Aufkommen auf der Spielfeldseite des annehmenden Doppels.

mit dpa-Material