Mit dem Fußball konnte Gary Lineker durchaus umgehen, am Herd scheinen die Fähigkeiten des 58-jährigen Engländers eher beschränkt zu sein. Mental hat er damit kein Problem, körperlich wirkt sich das aber sehr wohl aus.

Als Lineker am Samstag während seines Urlaubs auf Ibiza etwas Leckeres zaubern wollte, hatte das böse Konsequenzen. Auf seinem Instagram-Account veröffentlichte er dieses schockierende Foto:

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Must remember in future that when cooking, it’s best and certainly less painful, not to cook myself.

Ein Beitrag geteilt von Gary Lineker (@garylineker) am

„In Zukunft muss ich mich daran erinnern, dass es besser und weniger schmerzhaft ist, wenn ich mich beim Kochen nicht selber koche“, lautete der selbstironische Kommentar. Ohnehin ist es diese Selbstironie, die ihn auch auf Twitter auszeichnet.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Von seinen Insta-Abonnenten erntete er dezenten Spott. „Darum lasse ich die gelben Weingummis in der Tüte“, war zu lesen. Und: „Was für ein Ei-Typ ist das?“ Bayern-Profi Thomas Müller kommentierte: „Oh no.“

Lineker galt zu auf dem Höhepunkt seiner aktiven Karriere als bester englischer Stürmer und ist mit zehn Treffern WM-Rekordtorschütze der englischen Nationalmannschaft. Seine Klubs waren unter anderem Leicester City, der FC Everton, der FC Barcelona und Tottenham Hotspur.

Kurios: Während seiner 16 Jahre dauernden Profikarriere erhielt er weder eine Gelbe noch eine Rote Karte. Ekelhaft: Bei der WM 1990 machte er sich im Spiel gegen Irland in die Hose und versuchte, die Bremsspuren notdürftig per Hand zu verwischen.

Auf Twitter räumte er das Missgeschickt übrigens vor fünf Jahren nochmals ein:

Inzwischen arbeitet Lineker als Fußballkommentator für die BBC, BT Sport und Al Jazeera Sports.