Foto: Twitter/Jomboy
Foto: Twitter/Jomboy

Das kommt auch nicht alle Tage vor. In der amerikanischen Baseball-Liga MLB musste die Partie zwischen den New York Yankees und den Chicago White Sox aus einem skurrilen Grund unterbrochen werden: Der Schiedsrichter war gezwungen, sich eine Motte aus dem Ohr zu ziehen.

Im neunten Inning verließ der Unparteiische Bruce Dreckmann das Feld aus zunächst nicht offensichtlichen Gründen. Anscheinend war etwas mit seinem linken Ohr nicht in Ordnung. Gemeinsam mit dem Athletiktrainer der Yankees, Steve Donohue, versuchte er, das Problem zu beheben.

Das ging relativ flott. Der Schiri legte selbst Hand an, schnappte sich eine Pinzette und zog eine Motte aus seinem Gehörgang. Zunächst war er ein wenig verblüfft, ging dann aber rasch wieder seiner Aufgabe als Referee nach. Viel größer war das Erstaunen des Athletiktrainers, der noch einige Sekunden lang das Tier ungläubig betrachtete.

Übrigens: Am Ende gewannen die Yankees mit 7:3 gegen die White Sox.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!