Wer sich mit der UFC auseinandersetzt, merkt schnell, dass wohl in keiner anderen Sportart so oft die vermeintlichen Außenseiter gewinnen. Egal in welcher Gewichtsklasse, Seriensiege sind vergleichbar selten.

Amanda Nunes hat ihren Fans erneut gezeigt, dass das bei ihr anders ist. Bei UFC 250 verteidigte sie ihren Titel im Federgewicht gegen Felicia Spencer erfolgreich.

Nunes hatte keinerlei Probleme beim Kampf mit Spencer und siegte einstimmig nach Punkten. Während Spencer nach den fünf Runden ziemlich mitgenommen aussah, sah das Gesicht von Nunes genauso aus wie vor dem einseitigen Fight. Nunes ist damit der erste Doppel-Champion in der UFC-Geschichte, der beide Titel gleichzeitig halten und verteidigen konnte.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Wir haben alle Ergebnisse von UFC 250 für euch:

Maincard:

Amanda Nunes vs Felicia Spencer (Titelkampf im Frauen-Federgewicht): Nunes siegt einstimmig nach Punkten
Raphael Assuncao (#6) vs. Cody Garbrandt (#8) (Bantamgewicht): Garbrandt siegt nach K.o. in der 2. Runde
Aljamain Sterling (#2) vs. Cory Sandhagen (#4) (Bantamgewicht): Sterling siegt nach Aufgabe in der 1. Runde
Sean O’Malley (#21) vs. Eddie Wineland (#25) (Bantamgewicht): O’Malley siegt nach K.o. in der 1. Runde
Neil Magny vs. Anthony Rocco Martin (Weltergewicht): Magny siegt einstimmig nach Punkten

Prelims:

Ian Heinisch (#14) vs Gerald Meerschaert (#20) (Mittelgewicht): Heinisch siegt durch T.K.o. in der 1. Runde
Charles Byrd vs Maki Pitolo (Mittelgewicht): Pitolo siegt durch T.K.o. in der 2. Runde
Cody Stamann vs Brian Kelleher (Federgewicht): Stamann siegt einstimmig nach Punkten
Alonzo Menifield vs Devin Clark (Halbschwergewicht): Clark siegt einstimmig nach Punkten
Chase Hooper vs. Alex Caceres (Federgewicht): Caceres siegt einstimmig nach Punkten

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Wir beantworten euch die wichtigsten Fragen vor UFC 250.

Wann findet der Kampf statt?

Der Fight steigt am Samstag, 7. Juni 2020. Das bedeutet für deutsche UFC-Fans: Ihr solltet euch am frühen Sonntagmorgen (8. Juni 2020) nichts vornehmen, denn aufgrund der Zeitverschiebung bekommen MMA-Fans aus Europa das Kampfsport-Spektakel frühestens ab 4 Uhr morgens zu sehen.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Wo findet der Kampf statt?

In Las Vegas. Und zwar im UFC APEX. Die UFC will für die Dauer der Corona-Pandemie hier alle Kampfabende veranstalten. Fans sind natürlich derzeit nicht in der Halle, das bedeutet für die Anhänger der Athleten, dass sie sie sich die Kämpfe nicht live vor Ort anschauen dürfen.

UFC Fight Night: Alle Infos zum Kampf Tyron Woodley gegen Gilbert Burns

Wo wird der Fight live übertragen?

Der Streaminganbieter DAZN hat sich die Übertragungen der Maincards aller UFC- und Bellator-Events vertraglich gesichert. Der Streaminganbieter wird somit auch UFC 250 mit Amanda Nunes gegen Felicia Spencer übertragen. Die Übertragung auf DAZN startet aufgrund der Zeitverschiebung nicht vor 4 Uhr morgens am Sonntag, 7. Juni.

Auch die Highlights und der komplette Kampf werden nach dem Fight ebenfalls auf DAZN zu sehen sein.

Alternativ könnt ihr die Kämpfe mit dem offiziellen UFC Fight Pass verfolgen. Mit dem UFC Fight Pass könnt ihr auf jeden Fall garantieren, dass ihr euch auch die Vorkämpfe live anschauen könnt. DAZN zeigt ausschließlich die Maincards.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

In welcher Gewichtsklasse steigt der Kampf?

Amanda Nunes hält aktuell zwei Titel in der UFC. Den WM-Titel im Bantam- und im Federgewicht. Gegen Felicia Spencer geht es in Las Vegas um den Titel im Federgewicht. Das bedeutet, dass die Kämpferinnen beim offiziellen Wiegen einen Tag vor dem Event nicht mehr als 66 Kilogramm auf die Waage bringen dürfen.

UFC: Das sind die Rankings für alle Gewichtsklassen mit allen Champions

Was müsst ihr zum Hauptkampf wissen?

Amanda Nunes, Kampfname „The Lioness“, hat schon lange keinen Kampf mehr verloren. Letztmals als Verliererin verließ die Brasilianerin das Octagon im Jahr 2014. Nach ihrer Niederlage gegen Cat Zingano am 27. September 2014 gewann sie ihre neun folgenden Fights. Und dabei besiegte sie mal eben das komplette „Who is Who“ der weiblichen MMA-Szene. Valentina Shevchenko, Miesha Tate, Ronda Rousey, nochmals Shevchenko, Raquel Pennington, Cris Cyborg und zuletzt Holly Holm zogen alle recht deutlich gegen Nunes den Kürzeren. Tate, Rousey, Cyborg und Holm verloren alle jeweils in der ersten Runde durch K.o. oder technischen K.o. – schaut euch die eindrucksvollen Bilder vom Rousey-Fight hier nochmal an:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Ihre Gegnerin im Hauptkampf von UFC 250 ist Felicia Spencer. Die Kanadierin gewann acht ihrer neun Profikämpfe bislang. Lediglich gegen Cris Cyborg verlor sie. Ist sie deshalb gegen Amanda Nunes chancenlos? Das nicht gerade, aber sie ist klare Außenseiterin. Aber, war da nicht was mit den Underdogs in der UFC?

Wer ist die Favoritin?

Amanda Nunes ist die haushohe Favoritin in diesem Kampf. Der Wettanbieter bwin zahlt für einen Sieg der Titelverteidigerin aus Brasilien lediglich 1,14 Euro bei einem Einsatz von 1 Euro. Für einen Sieg der Herausforderin gibt es eine Quote von 5,00.

Beim Wettanbieter betfair sieht es ganz ähnlich aus. Für einen Sieg von Amanda Nunes gibt es gerade einmal eine Quote von 1,09. Siegt Spencer, zahlt der Wettanbieter den Tippern eine Quote von 5,00 aus.

UFC 249: K.o. in Runde 5! Justin Gaethje und Tony Ferguson liefern sich blutige Schlacht

Wie sieht die Fight Card aus?

Maincard:

Amanda Nunes vs Felicia Spencer (Titelkampf im Frauen-Federgewicht)
Raphael Assuncao (#6) vs. Cody Garbrandt (#8) (Bantamgewicht)
Aljamain Sterling (#2) vs. Cory Sandhagen (#4) (Bantamgewicht)
Sean O’Malley (#21) vs. Eddie Wineland (#25) (Bantamgewicht)
Neil Magny vs. Anthony Rocco Martin (Weltergewicht)

Prelims:

Ian Heinisch (#14) vs Gerald Meerschaert (#20) (Mittelgewicht)
Charles Byrd vs Maki Pitolo (Mittelgewicht)
Cody Stamann vs Brian Kelleher (Federgewicht)
Alonzo Menifield vs Devin Clark (Halbschwergewicht)
Chase Hooper vs. Alex Caceres (Federgewicht)