Foto: AFP
Foto: AFP

Dieser Stürmer hat mehr Babys in sechs Wochen gezeugt als Tore in 913 Tagen geschossen: So lange dauerte die Torflaute des Saido Berahino, ehe er Ende August wieder für seinen Klub Stoke City traf. Neben dem Platz ist der 25-Jährige offenbar erheblich treffsicherer.

Zumindest wenn man dem Bericht der „Sun“ Glauben schenkt. Demnach befindet sich Berahino im Mittelpunkt einer Rechtsstreitigkeit um eine dritte Vaterschaft. Und das Ganze in weniger als zwei Monaten.

Kind Nummer eins bekam seine frühere Verlobte Stephania Christoforou am 30. Mai. Die 27-Jährige brachte Sohn Costa zur Welt. Kind Nummer zwei ist Aniya Marie, die von Ex-Freundin Chelsea Lovelace (Bild unten) am 17. Juli geboren wurde.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Chelsea Lovelace (@chels_lovelace) am Okt 12, 2017 um 6:15 PDT

Berahino ist laut Geburtsurkunden von beiden Babys der Vater. Nun meldet sich eine weitere Frau, die am 15. Juli ein Kind zur Welt brachte und sich ebenfalls sicher ist, dass der Fußball-Profi der Vater ist.

Der Name der Frau wurde aus rechtlichen Gründen bislang nicht bekannt. Sie soll afrikanischer Abstammung und 28 Jahre alt sein. Dem Vernehmen nach kennt sie Berahino schon aus Jugendzeiten.

Laut „Daily Mail“ kassiert Berahino pro Woche 70.000 britische Pfund und ist damit Top-Verdiener seines Klubs. Der Profi hat am Samstag bei der 2:3-Niederlage im Zweitliga-Spiel bei den Blackburn Rovers übrigens erneut getroffen. Doch die Bilanz seiner Treffer neben dem Platz hätte er damit noch immer nicht erreicht.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!