Timm Klose Schweiz
Foto: Shutterstock/Anton_Ivanov

Was machen aktuell eigentlich die Fußball-Profis des Planeten? Fast ausnahmlos alle Ligen haben den Spielbetrieb aufgrund des Coronavirus eingestellt. Natürlich halten sich die Spieler daheim fit, allerdings bleibt definitv mehr Zeit für andere Dinge. Timm Klose hat nun gezeigt, dass das nicht unbedingt von Vorteil ist.

Wie immer mal wieder zwischendurch postete der Innenverteidiger des englischen Erstligisten Norwich City eine Instagram-Story. Darauf ist der Bildschirm seines MacBooks zu sehen, auf dem er gerade einen Film oder eine Serie auf Netflix schaut.

Eigentlich nichts Wildes, oder? Ja, wäre da nicht noch ein zweiter Tab zu sehen – der ziemlich pikant ist:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Ja, ihr habt richtig gelesen, es handelt sich um „Pornhub“, eine der bekanntesten Porno-Seiten im Netz. Die hat ihr Premium-Angebot vorübergehend weltweit kostenlos zur Verfügung gestellt, damit die Menschen zuhause bleiben und die Verbreitung des Coronavirus so eingedämmt werden kann. Ein Service, von dem offenbar auch Timm Klose Gebrauch machen wollte, denn er surft beim Schießen des Fotos gerade auf der entsprechenden Aktionsseite.

Wegen Corona: Pornhub Premium jetzt auch in Deutschland gratis

Hochgeladen hat der 31-Jährige diese Story am Mittwoch. Handelte es sich also um einen Aprilscherz? Oder wollte er seine mehr als 50.000 Abonnenten auf Instagram ebenfalls dazu animieren, in den eigenen vier Wänden zu bleiben? Beantworten können wir das nicht, eine Weltklasse-Meldung ist es aber ohnehin so oder so!

Timm Klose lernte in der Schweiz beim BSC Old Boys Basel sowie beim FC Basel das Fußballspielen. 2009 verschlug es ihn zum FC Thun, von wo aus er 2011 in die Bundesliga wechselte. Zunächst spielte er beim 1. FC Nürnberg, dann heuerte er 2013 beim VfL Wolfsburg an, wo er 2015 DFB-Pokal-Sieger wurde.

Seit Januar 2016 spielt er beim Norwich City Football Club, mit dem er im vergangenen Jahr aus der zweiten Liga in die Premier League aufstieg. Ein Spiel hat der 17-fache Schweizer Nationalspieler dort aufgrund einer schweren Knieverletzung aber bis jetzt noch nicht absolvieren können.