Super Bowl 2020 Nickerchen Schlaf
Foto: Screenshot Twitter

Millionen Football-Fans würden so einiges dafür tun, auch nur ein einziges Mal live bei einem Super Bowl dabei sein zu können. Doch die Zahl der Final-Tickets ist durch das Stadion-Vermögen begrenzt. Und nicht nur das, die Eintrittskarten sind schlichtweg schweineteuer.

Auf dem Schwarzmarkt wurden auch beim Super Bowl LIV wieder Tausende Dollar für einen der begehrten Plätze angeboten und bezahlt – viel zu viel für die meisten Normalsterblichen.

Und dann das! Schon nach wenigen Minuten des Duells der San Francisco 49ers gegen die Kansas City Chiefs kursierte auf Twitter ein Video, dass binnen Sekunden viral ging. Darauf zu sehen ist ein Kamera-Schwenk durch das Hardrock Stadium in Miami, der am Ende doch tatsächlich einen Mann einfängt, der es sich in der hintersten Sitzreihe eines Blocks mal so richtig bequem gemacht hat.

Bequem trifft es noch nicht ganz. Denn der Mann sitzt nicht nur lässig mit übergeschlagenem Bein in seiner Sitzschale. Nein, er schläft. Wirklich, er schläft! Während des größten Sport-Ereignisses der Welt!

Seht selbst, wenn ihr es nicht glauben könnt:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Der Platz knapp unterhalb der VIP-Logen dürfte etwa 7000 Dollar gekostet haben – somit dürfte es das teuerste Nickerchen seines Lebens gewesen sein. Hohn und Spott lassen in den sozialen Netzwerken dann natürlich nicht lange auf sich warten, wie ihr unter dem Tweet nachlesen könnt.

Super Bowl LIV: Verrückte Fakten zum NFL-Finale 2020 in Zahlen

Meistgeteilte Theorie zu den Umständen des Mannes: Es war Alkohol im Spiel. Und wenn dem so war, dann sicher nicht zu knapp. Am Spiel kann es jedenfalls nicht gelegen haben. Die erste Hälfte verlief ausgeglichen und somit spannend. Und Experten zufolge lieferten sich die Teams einen hochklassigen Fight.

Super Bowl 2020: Sieger, Halbzeit-Show, Werbung – alles zum NFL-Finale

Doch all das ging an dem Mann mit der sommerlich weißen Hose vorbei. Mit offenem Mund schläft er sich bei einem Lärmpegel jenseits der 130 Dezibel einfach mal ein wenig aus. Warum die Plätze um ihn herum verwaist sind, ist ebenfalls ungeklärt. Es dürfte aber nicht daran gelegen haben, dass er geschnarcht hätte. Denn das hätte niemand gehört.

Wie dem auch sei, nach 14 Minuten war der Mann wieder wach. Somit erlebte er nach seinem Nickerchen letztlich doch noch den Comeback-Sieg der Chiefs.