Foto: AFP/Mauro Pimentel
Foto: AFP/Mauro Pimentel

Mega-Auftritt für einen Mega-Star! Der brasilianische Fußball-Nationalspieler Neymar hat sich kurzerhand mit seinem eigenen Hubschrauber zum Trainingsgelände der Selecao fliegen lassen.

Christian Streich, Trainer des Bundesligisten SC Freiburg, fährt gerne mal mit seinem Fahrrad zum Training. Superstar Neymar wählte jetzt hingegen seinen eigenen Helikopter als bevorzugtes Reisemittel.

In seinem schwarz lackierten Airbus H-145, unschwer an Neymars Initialien „NJR“ zu erkennen, ließ er sich direkt neben dem Trainingsgelände der brasilianischen Nationalmannschaft absetzen, die sich derzeit in Granja Comari auf die Copa America vorbereitet. Kostenpunkt für das hübsche Ding laut spanischer Tageszeitung „Marca“: 13 Millionen Euro.

Immerhin bietet der Heli je nach Konfiguration für diesen stolzen Preis auch Platz für bis zu zehn Passagiere und zwei Piloten. Mit eine Geschwindigkeit von bis zu 240 km/h können zudem knapp 650 Kilometer zurückgelegt werden, ehe nachgetankt werden muss.

Deutlich schneller, aber eben nicht in der Luft, dürfte derweil Cristiano Ronaldo unterwegs sein. Der Portugiese in Diensten von Juventus Turin, präsentierte kürzlich sein neuestes Schmuckstück: einen McLaren Senna. Der 800-PS-Bolide bringt es auf bis zu 340 km/h, kostet in seiner Grundausführung aber auch schon fast eine Million Euro.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Cristiano Ronaldo (@cristiano) am

Zuletzt gab es zudem Gerüchte, dass Ronaldo auch der Käufer des Bugatti La Voitre Noire sei. Das Einzelstück für 16,7 Millionen Euro gilt als teuerstes Auto der Welt und bringt es mit seinen 1500 PS auf ein Tempo von bis zu 420 km/h.

Bugatti-Chef Stephan Winkelmann dementierte allerdings in einem Interview mit „Motor1“, dass es sich bei dem Käufer um Ronaldo gehandelt habe.

Wer sich den schwarzen Renner geleistet hat, werden wir wohl eh erst 2021 erfahren. Erst dann wird der Bugatti La Voitre Noire seinem künftigen Besitzer ausgeliefert.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!