anett sattler
Foto: Screenshot "MagentaSport"

Die Sendung war schon fast vorbei, als es Anett Sattler doch noch einmal packte. Gemeinsam mit Ex-Profi Sven Felski hat die 36-Jährige am Donnerstagabend auf „MagentaSport“ das Eishockey-Spiel zwischen den Grizzlys Wolfsburg und der Düsseldorfer EG (4:1) moderiert. Als sie Felski fragte, ob er noch etwas zu sagen hätte, antwortete dieser prompt.

„Wir wissen alle, dass die Anett schwanger ist“, sagte Felski. „Dass sie heute ihre letzte Sendung macht. Und stellvertretend vom ganzen Team: alles, alles Gute. Wir hoffen, dass du schnellstmöglich wieder zurück bist. Aber das wichtigste ist erstmal, dass das Kind gesund zur Welt kommt.“

Sattler schluchzte kurz, wiegelte nach einigen Sekunden aber souverän ab. „So, jetzt heule ich das zweite Mal hier rum auf dem Eis“, sagte sie und ergänzte mit einer Priese Humor: „So sind sie, die Weiber, gerade in der Schwangerschaft.“

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Bereits seit einiger Zeit hatte Sattler mit dickem Baby-Bauch die Spiele der Deutschen Eishockey Liga und der Dritten Fußball-Liga moderiert. Wann die 36-Jährige wieder vor die Kamera zurückkehrt, ist unklar. Erst einmal möchte sie sich auf ihre werdende Familie konzentrieren. Mit ihrem Freund, einem Oberliga-Handballer, lebt sie in Magdeburg.