Principe Aereo
Foto: Screenshot Twitter

Ein tragischer Tod sorgt für einen Schockzustand in der Wrestling-Welt! Der Mexikaner Principe Aereo, der mit bürgerlichem Namen Luis Angel Salazar heißt, ist während eines Matches im Ring kollabiert und verstorben.

Im Alter von nur 23 Jahren ist nicht nur die noch junge Wrestling-Karriere, sondern auch das kurze Leben von Principe Aereo zu Ende gegangen. Bei einer Show für die Wrestling-Promotion Mexa Wrestling ist er im Laufe eines Matches zusammengebrochen.

>> Facebook-Post: Gesteht WWE-Legende Marty Jannetty hier, dass er einen Mann getötet hat? <<

Wie das Portal „MasLucha“ aus Aereos Heimat Mexiko berichtet, wurde er nach dem Zusammenbruch schnell aus der Halle in einen Krankenwagen gebracht. Leider ist er aber bereits auf dem Weg ins Krankenhaus in der Millionenstadt Nezahualcoyotl im Osten des Landes verstorben.

In den sozialen Medien kursieren Aufnahmen von Aereo in dem Match. Dabei ist zu sehen, wie der 23-Jährige nach einigen Handkantenschlägen plötzlich zusammensackt und schnell auf die Matte fällt.

>> Das tragische Schicksal der Wrestling-Legenden der 80er und 90er Jahre <<

Der Ringrichter und auch andere Involvierte bemerkten schnell, dass es offenbar ein ernsteres Problem gibt, das nicht mit einer Wrestling-Storyline zu tun hat, und kümmerten sich um ihm. Das Video könnt ihr euch hier anschauen.

In den Bewegtbildern ist auch zu sehen, dass schnell eine Trage geholt wurde, um Aereo für den Krankenhaustransport vorzubereiten. Bei der Veranstaltung waren auch seine Partnerin und seine Mutter vor Ort, die das Unglück aus nächster Nähe erleben mussten.

>> Profi-Wrestlerin Hana Kimura tot aufgefunden <<

Aufgrund der Art des Zusammenbruchs vermuten viele, dass Aereo einen Herzinfarkt erlitten hatte und an den Folgen verstorben war. Allerdings hat mittlerweile die Autopsie dies widerlegt – er verstarb an den Folgen eines geplatzten Hirnaneurysmas.

Aereo war seit zehn Jahren im mexikanischen Wrestling tätig und in erster Linie für Mexa Wrestling und eine andere Promotion namens IWRG tätig. In diesem und im vergangenen Jahr bestritt er aber auch Matches für AAA, eine der größten Promotions aus Mexiko.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Viele bekannten Namen aus der Wrestling-Szene – nicht nur aus Mexiko, sondern auch aus den USA – haben auf Social Media der Familie ihr Mitgefühl ausgesprochen. Dazu zählten unter anderem WWE-Star Finn Balor, die Wrestling-Legende Mick Foley und AEW-Wrestler Christopher Daniels.