Foto: Uwe Anspach/dpa und Daniel Karmann/dpa
Foto: Uwe Anspach/dpa und Daniel Karmann/dpa

Nach dem Gold-Steak-Skandal um Franck Ribery erntet der Franzose nun Spott von einem ehemaligen Bundesliga-Kollegen. Kevin Großkreutz, mittlerweile in der 3. Liga für den KFC Uerdingen aktiv, machte sich auf Instagram über den Vorfall lustig.

Dass ein Spieler des FC Bayern sich Kritik gefallen muss, stößt mit Sicherheit bei einigen BVB-Fans auf Gegenliebe. Auch die Dortmund-Ikone schaltete sich nun ein. Genauer gesagt: die Kneipe „Mit Schmackes“, dessen Mitbesitzer Großkreutz ist.

Statt eines vergoldeten Steaks, für das Ribery kritisiert wurde, postete die Gaststätte auf Instagram ein Bild von einem Schnitzel, das ebenfalls mit Gold überzogen wurde. Das panierte Fleisch wurde aber lieber mit Schoko-Goldtalern überzogen. Dazu gab es den Kommentar: „Momentan in aller Munde, freuen wir uns Euch unser goldenes Highlight anbieten zu dürfen…“

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Mit Schmackes (@mit_schmackes_dortmund) am Jan 7, 2019 um 12:03 PST

Den Instagram-Usern scheint es zu gefallen: In den Kommentarspalten lassen sich zahlreiche Lach-Smileys oder Beiträge wie „Genial“ oder „Humor habt ihr bewiesen“ finden. Auch Großkreutz drückte mit seinem Profil auf das Gefällt-mir-Herz.

Ribery hatte ein Video aus Dubai gepostet, in dem ihm ein vergoldetes Steak serviert wird. Laut Hasan Salihamidzic, Sportdirektor des FC Bayern, soll Ribery dazu eingeladen worden sein. Der Fußballer erntete viel Kritik für das Video. Weil danach von seinem Twitter-Account obszön zurückgeschimpft wurde, legte ihm der Verein eine Geldstrafe auf.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Nusr_et#Saltbae (@nusr_et) am Jan 2, 2019 um 9:40 PST

TV-Köchin Sarah Wiener bezeichnete die Aktion Riberys als „geradezu armselig“.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!