Schlittschuh-Kufe durchtrennt Achillessehne: Düsseldorfer EG Spieler schwer verletzt

Schrecklicher Abend für die Düsseldorfer Eishockeyprofis: Neben dem schlechten Abschneiden mit 1:4 im Spiel gegen Nürnberg, verletzt sich Topstürmer Brendan O'Donnell im Zweikampf schwer.
Eishockey Schlittschuhe Kufen Puck
Der Puck liegt auf dem Eis zwischen den Kufen zweier Schlittschuhe (Symbolbild). Foto: Andreas Gora/dpa
Eishockey Schlittschuhe Kufen Puck
Der Puck liegt auf dem Eis zwischen den Kufen zweier Schlittschuhe (Symbolbild). Foto: Andreas Gora/dpa

Einen besonders heftigen Unfall gab es am Freitagabend im DEL-Spiel zwischen Düsseldorf und Nürnberg. Stürmer Brendan O‘Donnell von der Düsseldorfer EG wurde beim 1:4 bei den Nürnberg Ice Tigers im Zweikampf mit einer Schlittschuh-Kufe die Achillessehne im rechten Bein durchtrennt. Jetzt fällt der Stürmer für mehrere Monate aus.

Der 30 Jahre alte Kanadier wird seinem Team fehlen. „Diese Nachricht ist für uns ein Schock. Das ist ganz bitter für Brendan und das Team und trifft uns hart“, sagte Düsseldorfs Sportdirektor Niki Mondt. O’Donnell wurde am Samstag noch in Nürnberg operiert. Er war in der vergangenen Saison Top-Scorer der Rheinländer.

Die Statistik des Abends:

  • Ergebnis: Nürnberg Ice Tigers – Düsseldorfer EG 4:1 (1:0, 2:1, 1:0)
  • DEG: Tor: Haukeland (Hane); Abwehr: Geitner, Kousa – Järvinen, Zitterbart – Böttner, McCrea – Heinzinger; Angriff: Gogulla, MacAulay, O‘Donnell – Eder, Blank, Fischbuch – Ehl, Barta, Eham – Schiemenz, Borzecki
  • Schiedsrichter: Hunnius/Kopitz
  • Tore: 1:0 (4:48) Schofield (Fox, Reimer), 1:1 (25:42) Barta (Ehl, Eham/5-4), 2:1 (29:12) Schofield (Reimer, Fox), 3:1 (39:17) Sheehy (MacLeod, Schmölz), 4:1 (45:42) Schofield (Reimer, Weber)
  • Zuschauer: 4400
  • Strafminuten: 6:6
  • Torschüsse: 40:19

dpa