Zum Auftakt des Ryder Cup in Paris ist es zu einem tragischen Unfall gekommen. Der von Golf-Profi Brooks Koepka geschlagene Ball traf eine Zuschauerin mitten im Gesicht. Die Frau brach sofort zusammen, blutete stark und musste medizinisch behandelt werden.

US-Open-Sieger Koepka hatte den Fan mit seinem missglückten Abschlag am sechsten Loch getroffen und eilte sofort zu der Verletzten, um sich nach ihrem Befinden zu erkundigen. Wie Bilder zeigen, überreichte er ihr zudem seinen Handschuh.

Zum Auftakt der vier Duelle traten am frühen Freitagmorgen Koepka und Tony Finau für die USA gegen die Europäer Justin Rose (England) und Jon Rahm (Spanien) an. 45 Minuten später gingen die US-Superstars Tiger Woods und Patrick Reed sowie Francesco Molinari (Italien) und Tommy Fleetwood (England) als vierte und letzte Paarung auf die Runde.

Die US-Auswahl will in Paris ihren Titel beim Kontinentalvergleich der jeweils zwölf besten Golfer aus Europa und den USA von vor zwei Jahren erfolgreich verteidigen. Allerdings hatten die Amerikaner zuletzt 1993 den Ryder Cup auf europäischem Boden gewinnen können.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!