Foto: shutterstock.com / Kathy Hutchins
Foto: shutterstock.com / Kathy Hutchins

Vor der Kamera ist er ein Star, im Stadion muss er noch einiges lernen: US-Schauspieler Neil Patrick Harris hat sich beim Spiel von Manchester City gegen den FC Liverpool bis auf die Knochen blamiert.

Harris, bekannt aus seiner Rolle als „Barney Stinson“ in der Serie „How I Met Your Mother“, verfolgte gemeinsam mit seinem Sohn die Partie der beiden europäischen Top-Teams im Rahmen des „International Champions Cup“ in East Rutherford. Das dokumentierte der US-Amerikaner fleißig auf Instagram. „Wir sind im MetLife-Stadion und gucken unser erstes Fußball-Spiel“, sagte er in seinem blauen City-Trikot.

Doch dann folgte der Patzer: Die Kamera schwenkt aufs Spielfeld und plötzlich rief Harris: „Go, Manchester United“. Fatal für einen „Anhänger“ der Citizens, deren Fans den Stadtrivalen ganz und gar nicht leiden können. Amerikaner und Fußball, das ist noch immer keine ganz große Liebe. Das dokumentiert schon die Tatsache, dass sie den Sport dort „Soccer“ nennen, weil „Football“ in den USA für „American Football“ steht.

Sportlich lief es für City kaum besser. Das Team von Pep Guardiola unterlag Jürgen Klopp und Liverpool 1:2. Das entscheidende Tor fiel in der Nachspielzeit. Aber weder für Manchester City noch für Manchester United.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!