„Arschloch“: TV-Panne in Australien – Moderatoren beleidigen Novak Djokovic

Zwei australische Nachrichtenmoderatoren haben abseits der Kameras Tennisstar Novak Djokovic beschimpft. Blöd nur, dass ihre Mikrofone eingeschaltet waren.

Im Streit um die Teilnahme von Novak Djokovic an den am 17. Januar beginnenden Australian Open wird der Ton immer rauer. Nun wurde auch noch ein Video von zwei in Australien bekannten Nachrichtenmoderatoren geleakt, welches Rebecca Maddern und Mike Amor dabei zeigt, wie sie sich vor der Sendung über den Tennisstar unterhalten.

Die Mikros sind dabei nicht abgeschaltet, weshalb man auch ziemlich gut versteht, was dort gesagt wird. Und die Worte sind alles andere als jugendfrei. „Wie auch immer Sie es betrachten, Novak Djokovic ist ein lügendes, hinterhältiges Arschloch“, sagt Maddern zu ihrem Kollegen.

Amor gibt ihr Recht und fügt noch an: „Er hat eine verdammte Entschuldigung bekommen und ist dann über seine eigenen Scheißlügen gestolpert.“ Erstmals darüber berichtet hatte die britische Tageszeitung „Daily Mail„.

Ein Großteil der Zuschauer, Leser und der Internetgemeinde feiert die beiden Moderatoren für ihre offene Art. Vielen sprechen sie aus dem Herzen, die die Sonderbehandlung des Superstars und dessen Verhalten nicht nachvollziehen können. „Sie sagen nur, was ein Großteil der Australier denkt“, sagt ein User. Ein anderer fügt hinzu: „Das ist es, was die meisten Australier von dir denken, Champ“ und adressiert dies direkt an den Superstar.

Der Streit um den Serben geht unterdessen weiter. Noch immer ist nicht klar, ob er nun im Land bleiben darf, oder ob er Australien wieder verlassen muss. Die Turnierorganisatoren haben indes bereits Fakten geschaffen und die Auslosung der ersten Runde bereits vorgenommen. Dort trifft der „Joker“ auf seinen Landsmann Miomir Kecmanovic.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: