NFL-Topverdiener: Diese Spieler haben in ihrer Karriere das meiste Geld verdient

In der NFL verdienen die absoluten Superstars teils astronomische Summen. Wir zeigen euch, welche Spieler in ihrer Football-Karriere das meiste Geld mit nach Hause gebracht haben.
Tom Brady Super Bowl 2021 BS
Die Top-Stars der NFL verdienen im Laufe ihrer Karrieren astronomische Summen. Wir zeigen euch die zehn Spieler, die in ihrer Karriere am meisten verdient haben!
Foto: Ashley Landis/AP/dpa
Tom Brady Super Bowl 2021 BS
Die Top-Stars der NFL verdienen im Laufe ihrer Karrieren astronomische Summen. Wir zeigen euch die zehn Spieler, die in ihrer Karriere am meisten verdient haben!
Foto: Ashley Landis/AP/dpa

Die NFL ist die Sport-Liga der Superlative. Davon profitieren natürlich auch die Spieler, die teils astronomische Summen verdienen. Wir zeigen euch, welche Spieler in ihrer Football-Karriere das meiste Geld mit nach Hause gebracht haben.

Eli Manning und Peyton Manning sind nicht nur Brüder und gehören zu den erfolgreichsten NFL-Spielern aller Zeiten – sie belegen auf der Liste der All-Time-Topverdiener der NFL auch jeweils einen Platz in den Top Ten.

>> Super Bowl 2022: Datum, Ort, Halbzeitshow – alle Infos zum NFL-Finale <<

Natürlich darf in der Liste der Topverdiener auch der erfolgreichste Football-Spieler aller Zeiten nicht fehlen. Tom Brady geht 2021 in seine 22. Spielzeit – und hat mit den Tampa Bay Buccaneers nichts anderes als die Titelverteidigung im Visier. Selbstredend, dass er mit inzwischen acht Super-Bowl-Ringen auch der All-Time-Topverdiener unter den NFL-Spielern ist. Auch weitere aktive Größen wie Ben Roethlisberger (Pittsburgh Steelers) oder Aaron Rodgers (Green Bay Packers) finden sich in den Top Ten wieder.

>> NFL: Die Spieler mit den dicksten Verträgen – Mahomes auf Platz 1 <<

Auf dem zehnten Platz steht mit Alex Smith ein Spieler, der in der Saison 2020/21 nach langer Verletzungspause zwar sein Comeback, seine Karriere aber inzwischen beendet hat. Gut möglich also, dass noch aktive Spieler mit hochdotierten Verträgen – zum Beispiel Russell Wilson von den Seattle Seahawks –, ihn schon bald verdrängen.