Auf Spiele gewettet: NFL sperrt Atlantas Calvin Ridley für gesamte kommende Saison

Calvin Ridley von den Atlanta Falcons wird die kommende NFL-Saison von der Tribüne aus zuschauen müssen. Die Liga hat den Spieler wegen Wetten gesperrt.
Calvin Ridley Atlanta Falcons
Calvin Ridley von den Atlanta Falcons (l.) in einem NFL-Spiel gegen die Tampa Bay Buccaneers. Foto: Mark Lomoglio/dpa
Calvin Ridley Atlanta Falcons
Calvin Ridley von den Atlanta Falcons (l.) in einem NFL-Spiel gegen die Tampa Bay Buccaneers. Foto: Mark Lomoglio/dpa

Bittere Nachricht für Calvin Ridley und die Atlanta Falcons: Die NFL hat den Wide Receiver mindestens für die gesamte nächste Saison gesperrt. Der Grund: Er hat auf Spiele gewettet.

Das teilte die US-Liga am Montag (Ortszeit) mit. Demnach habe Ridley im November 2021 an mehreren Tagen auf NFL-Partien gewettet. Kurz zuvor hatte er wegen mentaler Probleme eine Auszeit vom Football genommen.

Nach Angaben der Liga hat eine Untersuchung ergeben, dass Ridley keine Insiderinformationen verwendet hat, dass keine Spiele beeinträchtigt wurden und dass keine Trainer, Betreuer, Teamkollegen oder andere Spieler von seinen Aktivitäten wussten. Ridley schrieb am Montag auf Twitter, er habe 1500 US-Dollar gewettet und keine Spielsucht. „Ich konnte damals noch nicht einmal Football schauen.“

Der 27-Jährige spielte seit 2018 in der NFL für die Falcons und stellte in seiner Rookie-Saison mehrere Bestmarken auf – unter anderem fing er in seinen ersten vier Spielen sechs Touchdown-Pässe, was noch keinem anderen NFL-Spieler gelang. Ridley kann frühestens am 15. Februar 2023 einen Antrag auf Wiederaufnahme in die Mannschaft stellen, hat aber auch das Recht, gegen die Suspendierung Berufung einzulegen.

Mehr NFL-News: 

dpa